Steve Guerdat zurück an der Spitze der Weltrangliste, Ahlmann wieder unter den Top Ten

Steve Guerdat 1 (SUI)

Mit Victorio des Frotards war Steve Guerdat siegreich in Basel. (© FEI/Richard Juilliart)

Einen Monat lang durfte Martin Fuchs das Gefühl auskosten, die Nummer eins der Welt zu sein. Nun hat sein Landsmann und Freund Steve Guerdat die Spitzenreiterposition zurückerobert.

Demnach ist Steve Guerdat wieder die Nummer eins der Weltrangliste (wozu auch die vielen Erfolge mit Alamo beigetragen haben, den er nun wieder zurückgeben musste, weil der Besitzer wieder selbst reiten will) und Martin Fuchs die Nummer zwei.

Auf den nachfolgenden Plätzen hat sich nicht viel geändert. Daniel Deußer bleibt auf Nummer drei, gefolgt Ben Maher (GBR), Peder Fredricson (SWE), Pieter Devos (BEL), Beezie Madden (USA), Darragh Kenny (IRL) und Kent Farrington (USA).

Zurück in den Top Ten ist Christian Ahlmann. Im Vormonat war er Elfter. Nun hat er sich seinen Platz unter den besten zehn zurückerobert.

Weitere Deutsche unter den Top 50:

18. (vorher 22.) Marcus Ehning

26. (26.) Simone Blum

 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.