U25 Springpokal: 2020 macht Braunschweig den Auftakt

m-19-22-d4508-Richard Vogel-GER-Lesson Peak-HOLST

Die Sieger in Deutschlands U25 Springpokal 2019: Richard Vogel und Lesson Peak. Es war das zweite Mal in Folge, dass der ehemalige Bereiter aus dem Stall Beerbaum die prestigeträchtige Serie gewinnen konnte. (© von Korff)

Nach drei Jahren Abstinenz von Deutschlands U25 Springpokal starten die U25-Springreiter im kommenden Jahr wieder mit dem Braunschweig Classico in die Serie. Richard Vogel konnte dieses Jahr in der Aachener Soers seinen Titel verteidigen und hat damit 2020 die Chance auf den Hattrick.

Der Turnierkalender im Reitsport passt sich den Olympischen Spielen in Tokio 2020 an. Mit der Qualifikationsstation Braunschweig kehrt die Serie der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport und der Familie Müter (Elmgestüt Drei Eichen in Königslutter), zurück zu ihren Wurzeln. Im Jahr 2016 hatte Gerrit Nieberg mit seinem Colman-Sohn Contagio die niedersächsische Etappe für sich entscheiden können.

Nach der Auftaktveranstaltung beim Braunschweig Classico (5. bis 8. März) bildet das internationale Turnier Horses & Dreams (22. bis 26. April) auf dem Hof Kasselmann in Hagen am Teutoburger Wald die zweite Etappe des U25 Springpokals. Danach geht es direkt weiter nach Baden-Württemberg zum Mannheimer Maimarktturnier (25. April bis 5. Mai). Die Etappe in Wiesbaden fällt 2020 aus. Die letzte Möglichkeit, sich für das Finale zu qualifizieren, gibt es im Rahmen der Deutschen Meisterschaften in Balve (7. bis 10. Mai).

Finale auf heiligem Rasen

Und dann kommt der große Auftritt beim CHIO Aachen (29. Mai bis 7. Juni). Der Terminkalender für den U25 Springpokal wurde vom U25-Bundestrainer Heinrich Hermann Engemann bestätigt, der von der Bedeutung der Serie und Aachen als ihrem Austragungsort für das Finale nach wie vor überzeugt ist: „Wir haben in Aachen tollen Sport gesehen und mit Richard Vogel einen verdienten Sieger. Er hat bereits das Finale 2018 für sich entschieden, damals noch mit einem anderen Pferd. Richard zeigt wie junge Sportler durch diese Serie wachsen können und ich hoffe, dass wir noch lange unser Finale in Aachen feiern dürfen.“

Einst initiierten Engemann selbst, sowie Bundestrainer Otto Becker die Serie, die Deutschlands U25 Springpokal Springreitern die Möglichkeit bietet, auf angesehenen und großen Turnieren wertvolle Erfahrungen im Spitzensport zu sammeln. Es warten Parcours auf S**- und S***-Niveau auf die Nachwuchs-Athleten im Springsattel. Die Springserie wird neben der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport, sowie der Familie Müter von weiteren Fördermaßnahmen begleitet und ermöglicht.

 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.