Verona: Weltcup-Auftakt mit Siegen für Gaudiano, Previtali und Springsteen

Emanuele Gaudiano mit Farao of Heritage

(© Emanuele Gaudiano mit Farao of Heritage)

Verona ist am Wochenende die vierte Etappe der Weltcupsaison 2015/2016 in der Westeuropaliga. Der Aufwärmtag lief hervorragend für die Gastgeber.

Das erste Springen über 1,45 gegen die Uhr ging an Emanuele Gaudiano auf dem zehnjährigen Belgier Farao of Heritage, ein Malito de Reves-Sohn. Gaudianos Landsmann Emilio Bicocchi wurde Zweiter im Sattel des Selle Francais-Wallach Rockman de l’Abbaye v. Kerman de l’Abbaye. Ben Maher hatte auf den Cayetano L-Sohn Quabble gesetzt, der ihn auf den dritten Rang trug.

Ebenfalls platziert war in diesem Springen Daniel Deußer auf dem erst achtjährigen Belgier Hidalgo v. Quadrillo als Siebter.

Danach ging es im Premio BMW über 1,50 Meter um die schnellste Zeit. Roberto Previtali sorgte mit dem zehnjährigen Westfalen Lucaine v. Lenardo für einen weiteren italienischen Sieg. Dahinter behauptete sich die in den Niederlanden beheimatete Australierin Edwina Tops-Alexander mit der zehnjährigen OS-Stute Questina v. Quidam’s Rubin vor Juan Carlos Garcia, ebenfalls für Italien unterwegs, auf Moka de Mescam v. Melkior du Montois.

In diesem Springen gab es Schleifen für Marco Kutscher mit dem Holsteiner Carsten v. Cassini – Platz neun – und Ludger Beerbaum auf dem neunjährigen Westfalen Colestus v. Cornet Obolensky – Rang zwölf.

Highlight des Tages war der Premio Prestige, ein 1,55 Meter-Springen mit Stechen. Das hatten 13 Paare erreicht, von denen sechs auch beim zweiten Mal strafpunktfrei blieben. Die schnellste Null-Fehler-Zeit lieferte die US-Amerikanerin Jessica Springsteen im Sattel der zwölfjährigen Belgierin Davendy S v. Kashmir van Schuttershof, die einst von Eugenie Angot in den Sport gebracht worden war. Sie ließen den EM-Dritten Simon Delestre (FRA) mit dem Hugo Gesmeray-Sohn Hermes Ryan hinter sich. Dritter wurde mit Piergio Bucci auf dem ZAngersheider Hengst Casallo v. Casall.

Ludger Beerbaum konnte sich in diesem Springen erneut platzieren, diesmal auf Chaman, der nach zwei Abwürfen im Stechen Elfter wurde.

Weitere Ergebnisse aus Verona

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.