Weltcup Oslo: Großer Preis nach Belgien

logo

Die Weltcupsaison 2016/2017 ist eröffnet. Die erste Station findet an diesem Wochenende in Oslo statt. Das Highlight des Turniersamstags: der Große Preis. Ein Belgier ließ die Konkurrenz mit Weile hinter sich.

Pieter Devos ist mit Espoir nach Norwegen gereist. Im Sattel des zwölfjährigen belgischen Nachkommen des Surcouf de Revel zog der Belgier im Stechparcours mit fehlerfreien 40,59 Sekunden am Rest des Starterfeldes vorbei. Am dichtesten auf den Fersen war ihm der Brasilianer Yuri Mansur Guerios auf Babylotte, einer KWPN-Stute v. Dollar du Murier. Das Paar benötigte knapp zwei Sekunden länger, um über die Ziellinie zu galoppieren (0 Fehler/42,78 Sekunden). Edwina Tops-Alexander (AUS) wurde auf Lintea Tequila Dritte. Die Holsteiner Campbell-Tochter blieb ebenfalls fehlerfrei, bei 42,78 Sekunden stoppte die Uhr. Bester Deutscher wurde Tobias Meyer mit Cathleen (4/75,76) auf Rang 20. Sowohl Marcus Ehning mit Cordynox als auch Marco Kutscher mit Chaccorina mussten einen Abwurf im Umlauf in Kauf nehmen, Rang 24 bzw. 25.

Hier finden Sie alle Ergebnisse.

 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.