Zweiter Weltcup-Sieg in Folge für Adrienne Sternlicht und Bennys Legacy

1 MB Adrienne

Adrienne Sternlicht und Bennys Legacy, zum zweiten Mal in Folge Sieger einer Weltcup-Etappe in den USA. (© FEI)

Kennenlernphase? Wer braucht denn so was?! Adrienne Sternlicht und der Oldenburger Bennys Legacy jedenfalls nicht! Erst seit wenigen Wochen sind sie ein Team und holte nun zwei Weltcup-Siege an zwei Wochenenden hintereinander.

Schon letzte Woche in Thermal waren Mannschaftsweltmeisterin Adrienne Sternlicht und ihr neuer Star Bennys Legacy unschlagbar gewesen, nun setzten sie in Las Vegas noch einen drauf. Ungeachtet der Tatsache, dass sie noch nie an einem Hallenturnier teilgenommen haben.

Nur zwei Paare hatten das Stechen um die mit 100.000 US-Dollar dotierte Weltcup-Etappe von Las Vegas erreicht. Neben Sternlicht auch noch ihr US-Landsmann Andrew Ramsey auf Stranger. Sternlicht und ihrem elfjährigem Lupicor-Sohn waren allerdings die einzigen, denen zwei fehlerfreie Umläufe gelangen. Da machte es auch nichts, dass Ramsey und sein Hannoveraner Stakkato-Sohn mit einem Abwurf fast zwei Sekunden schneller waren.

Platz drei teilten sich zwei Paare, die beide in exakt 73,39 Sekunden mit einem Zeitfehler auf dem Konto ins Ziel gekommen waren: Sarah Segal (USA) auf Camira und Uma Oneill (NZL) mit Clockwise of Greenhill Z.

Sternlicht nach ihrem Ritt: „Ich habe heute vor allem gelernt, dass er super in der Halle ist. Ich hatte echt keine Ahnung, wie er sein würde. In mancherlei Hinsicht fand ich ihn drinnen sogar einfacher zu reiten. Er ist ein Pferd, das exakt so geht, wie ich gerne reiten möchte: stark und aggressiv. Ich möchte dem Pferd helfen und es unterstützen und er verlässt sich auf mich als Reiter.“

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

 

 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.