Zweiter Weltcup-Sieg in Folge für Irlands Conor Swail in der Nordamerikaliga

1 MB Conor Swail

Conor Swail und Vital Chance de la Roque (© FEI)

Erst vor wenigen Tagen hatte der Ire Conor Swail den Auftakt der Weltcup-Saison der Nordamerika-Liga in Vancouver für sich entschieden. Nun setzte er in Sacramento noch eins drauf.

Im Sattel des zwölfjährigen Diamant de Semilly-Sohnes Vital Chance de la Roque lieferte Conor Swail mit 36,12 Sekunden die schnellste Runde im vierköpfigen Stechen und ließ zudem noch alle Stangen oben. Damit war ihm der Sieg sicher.

Rang zwei sicherten sich Erynn Ballard aus Kanada und der erst neunjährige KWPN-Wallach Huberth B v. Verdi in fehlerfreien 37,25 Sekunden. Das besondere: Die beiden sind erst seit 14 Tagen ein Team.

Dahinter reihte sich Misti Cassar (USA) mit dem Oldenburger Wallach Mylord Cornet v. Montender ein. 43,09 Sekunden lautete ihre Zeit.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.