Springreiter Kevin Staut verliert Le Prestige St Lois de Hus

Einen tollen Erfolg feierten Kevin Staut und der französische Wallach Le Prestige St. Lois de Hus am vergangenen Wochenende, als sie das letzte Springen des Global Champions Tour-Turniers von Valencia (Spanien) gewannen. Es war der letzte gemeinsame Sieg für die beiden.

Der 13-jährige Selle Francais-Wallach v. Quidam de Revel-Grand Veneur wechselt in die Schweiz. Die französische Internetseite Grand Prix Replay zitiert Staut: „Unsere Zusammenarbeit endet auf die schönste Weise. Le Prestige hatte mir am Vortag außerdem einen zweiten Platz in einem Zeitspringen beschert. Ich verlasse Valencia ein wenig traurig, weil Le Prestige ein Pferd ist, dass ich sehr geliebt habe. Er hat eine unglaubliche Persönlichkeit, die es ihm ermöglicht so erfolgreich zu sein. (…) Er wird seine Karriere nun unter den Schweizer Farben fortsetzen.“ Nicht erwähnt wird, welche(r) Schweizer Springreiter(in) demnächst die Ehre hat. Auf der Homepage des bisherigen Besitzers, des Haras de Hus, stand der Wallach unter den Verkaufspferden.

Seit 2008 hatte Staut den Braunen unter dem Sattel und hatte zahlreiche schöne Erfolge mit ihm. In diesem Jahr waren sie unter anderem Dritte in der Weltcup-Qualifikation von Göteborg und belegten Platz zwei im Großen Preis von Montpellier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.