Springreiter Tim Stockdale mit gebrochenen Rippen

Noch nicht ganz ein Jahr lang sitzt der britische Springreiter Tim Stockdale wieder im Sattel nach seinem Reitunfall, bei dem er sich zwei Halswirbel brach, da muss der Bruchpilot schon wieder pausieren. Diesmal waren es aber „nur“ die Rippen.

Und erneut war es in Reitunfall. Am vergangenen Wochenende stürzte Stockdale von einem jungen Pferd. Das hinderte ihn aber nicht daran, noch am selben Abend eine Lehrdemonstration zu geben, bei der er William Wihtaker vom Boden aus unterrichtete. Danach fuhr Stockdale dann ins Krankenhaus, wo man die gebrochenen Rippen diagnostizierte. Quelle