Update zum Tod des Vielseitigkeitsreiters Sebastian Steiner

Der Salzburger Sebastian Steiner, der am Samstag bei dem Vielseitigkeitsturnier im itelienischen Montelibretti ums Leben kam, war nicht etwa – wie von der Österreichischen Reiterlichen Vereinigung (FENA) zunächst angegeben – 24 Jahre alt, sondern erst 22.

Außerdem wird auf der FENA-Hompage berichtet, dass der Unfall an einer Kombination aus Baumstammelementen passierte. Steiner habe dabei tödliche Kopfverletzungen erlitten, während sein Pferd unverletzt blieb.