Vielseitigkeit: Alle deutschen Pferde durch Verfassung

20 Jahre alt und in bester Verfassung: Stand By Me unter Linda Algotsson

Lexingon (USA) Kentucky Horse Park 29.09.2010 Weltreiterspiele/World Equestrian Games Morgenstimmung im Park: Foto ©Julia Rau Am Zollhafen 12 55118 Mainz Tel.: 06131-507751 Mobil: 0171-9517199 RŸsselsheimer Volksbank BLZ 500 930 00 Kto.: 6514006 Es gelten ausschliesslich meine Allgemeinen GeschŠftsbedingungen (© Julia Rau)

Mit der Verfassungsprüfung begann für die Buschreiter die Weltmeisterschaft.

Blendend aussehend und gut aufgelegt präsentierten sich die deutschen Vielseitigkeitspferde bei der ersten Tierarztinspektion. Alle passierten ohne Probleme, die Mannschaftspferde Gadget de la Cere (Dirk Schrade), Butts Leon (Andreas Dibowski), Butts Abraxxas (Ingrid Klimke), Sam (Michael Jung) und die Free Easy und Mr. Medicott der Einzelreiter Simone Deitermann und Frank Ostholt.

Nach der Geländebesichtigung wird die Aufgabe am Samstag als schwer eingeschätzt. „Ein wahrer Viersterne-Kurs“, sagt Honorartrainer Chris Bartle. Es gibt zwar Alternativen, die aber viel Kraft und Zeit kosten. Keiner der deutschen Reiter war zuvor in Kentucky beim CCI**** am Start.