Barborówko: Sieg im CCI4*-S an Mateusz Kiempa aus Polen, Antonia Baumgart gewinnt CCI3*-S

Vielseitigkeit

Symbolbild (© www.toffi-images.de)

Für die Gastgeber fuhr Mateusz Kiempa heute im abschließenden Springen der internationalen Vier-Sterne-Vielseitigkeit im polnischen Barborówko den Sieg ein. Die Drei-Sterne-Prüfung entschied die Deutsche Antonia Baumgart für sich.

Im abschließenden Springen der Vier-Sterne-Prüfung waren heute noch 27 Reiter-Pferd-Paare am Start. Zwei Paare traten heute nicht mehr an, eines gab auf.

Gut lief es hingegen für den polnischen Reiter Mateusz Kiempa und den 13-jährigen Radovix. Die beiden hatten zwar einen Abwurf, was das Endergebnis auf 40,3 Punkte drückte und für die nach Dressur und Gelände in Führung liegende Amanda Staam (SWE) bedeutete, dass sie sich och einen Springfehler erlauben kann, um trotzdem noch den Sieg einzuheimsen. Allerdings gelang ihr das nicht ganz, denn es wurden acht Punkte für sie und ihren Corporal-Sohn Corpoubet. Damit wurden es für das Paar insgesamt 42,4 Punkte und Rang zwei, denn der Sieg ging entsprechend nach Polen an Mateusz Kiempa!

Kamil Raijnert mit Gouverneur sammelte vier Fehlerpunkte, konnte sich damit aber trotzdem noch von Rang vier auf Rang drei heute vorarbeiten (44,0). Bester Deutscher der Prüfung wurde Ben Leuwer mit Aras de Guibail. Dank eines fehlerfreien Parcours kletterte auch er nochmal nach oben in der Ergebnistabelle, nämlich von Rang elf auf Rang vier (44,7). Dahinter landete Josephine Schnaufer-Völkel, die als 13. in den Parcours eingeritten war und mittels einer Nullfehlerrunde schließlich noch Fünfte wurde (45,7). Sie saß im Sattel von Singapure.

Die Ergebnisse vom CCI4*-S finden Sie hier.

Drei-Sterne-Vielseitigkeit an Antonia Baumgart aus Deutschland

Aus deutscher Sicht erfolgreicher lief die Vielseitigkeit auf Drei-Sterne-Niveau. 21 Paare bestritten am Sonntag das abschließende Springen. Es siegte die Dritte des U25-Förderpreises Vielseitigkeit, Antonia Baumgart. Mit dem La Calido-Sohn Lamango hatte sie nach Dressur und Springen auf Rang zwei gelegen und brachte dieses Ergebnis heute auch nach Hause (30,7). Weil die bis dahin in Führung liegende Deutsche Caro Hoffrichter patzte, ging der Sieg schließlich an Antonia Baumgart.

Facebook/Barborówko Equestrian/M&R PHOTO

Antonia Baumgart und Lamango in der heutigen Siegerehrung des CCI3*-S in Barborówko, Polen. (© Facebook/Barborówko Equestrian/M&R PHOTO)

Fast hätte es für einen deutschen Doppelsieg gereicht, denn Pia Münker hatte in Dressur und Cross nur 31,9 Punkte gesammelt. Allerdings unterlief Münker mit ihrem neunjährigen Huzar-Sohn Jard ein Springfehler im Parcours. Am Ende kam sie dadurch auf 35,9 Punkte. Zwischen Münker und Baumgart schoben sich die für Polen startende Julia Gillmaier und ihre Sir Donnerhall-Tochter Red Dream Princess, die ohne Fehler aus dem Parcours kam und somit ihr Zwischenergebnis von 32,1 Punkten halten konnte.

Caro Hoffrichter mit Lucky v/h Trappersveld vergab ihre zwischenzeitliche Führung nach Tag eins und zwei heute durch 20 Strafpunkte im Parcours (37,8, Rang fünf). Eine weitere deutsche Reiterin, die es noch ins Geld schaffte, war Julia Warner und die Canturino-Stute Clara (40,5, Rang sechs).

Die Ergebnisse vom CCI3*-S finden Sie hier.

Auch interessant