BuCha 2019: Die Champions im Busch

Bildschirmfoto 2018-04-17 um 13.30.53

Canela und First Sight heißen die Bundeschampions der Vielseitigkeitspferde 2019.

Die Trakehner haben mal wieder einen Bundeschampion im Busch dank First Sight v. Lossow-Hibiskus (Z.: Simone Lindemeir-Trippel, B.: Inge Weißenkirchen) unter Sophie Leube. Der Braune vom Gestüt Isselhook glänzte mit einer (doppelt zählenden) Wertnote von 9,2 im Gelände. Zusammen mit einer 8,4 in der Dressur und 7,9 im Springen kam er auf 34,7 Punkte und war somit deutlich in Front.

Silber ging an die Holsteiner Stute Geniale v. Cascadello II-Clarimo (ZG von Dörnberg und von Malaise), die die Finnin Lotte Palmgren für Peter Thomsen vorstellte. 7,2 in der Dressur, 8,5 im Parcours und eine 8,2 im Gelände summierten sich zu einer Gesamtpunktsumme von 32,10.

Auf den Bronzerang ritt Sandra Auffarth, den von der Familie selbst gezogenen OS-Wallach Bounce v. Balou du Rouet-Sevillano xx. Er war mit einer 7,4 aus dem Dressurviereck gekommen, glänzte mit einer 9,6 im Springen und erhielt 15 Punkte im Gelände. Damit waren es unter dem Strich 32 Zähler.

Nochmal die ZG von Dörnberg und von Malaise

Was für ein Wochenende für die Holsteiner Zucht von Dörnberg und von Malaise! Neben der Silbermedaille bei den Fünf- gab es noch einen Titel bei den Sechsjährigen aus dem Stall. Canela v. Cormint-Cassini unter Sonja Buck kam ebenfalls mit einer 9,2 aus dem Gelände, hatte eine glatte 8,0 auf dem Viereck und eine 7,0 im Parcours. Das bedeutete den Titel für die Holsteiner Lady aus dem Besitz von Udo Renz mit 33,4 Punkten.

Lotte Palmgren ritt auch bei den Sechsjährigen die Silbermedaillengewinnerin, und auch dies war eine Holsteiner Stute: Fleure R v. Casquetto-Lorentin (Z. u. B.: Peter Rehder). Die beiden starteten semi vielversprechend mit einer 6,6 auf dem Viereck, erhielten aber eine 8,0 im Parcours und drehten im Gelände auf: 18,2 Punkte, also eine Wertnote von 9,1 und damit 32,10 Zähler in Summe.

Die Bronzemedaille ging auch hier an den Oldenburger Springpferdezuchtverband dank dem Carrico-Landcapitol-Sohn Clover aus der Zucht von Klaus Bockmeyer und vorgestellt von Balazs Kaizinger (HUN) für das Gestüt Inselhof von Dr. Mechthild Bause. Seine Noten: 7,5 in der Dressur, 8,3 im Parcours, 8,2, also 16,4 Punkte im Gelände. Die Punkte: 32,2.

Alle Ergebnisse finden Sie hier

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.