Burnham Market: Drei- und Zwei-Sterne-Siege für Brecciaroli und Kitty King

Ein Italiener und eine junge Britin sicherten sich die internationalen Vielseitigkeitsprüfungen im britischen Burnham Market. Auch am Start waren Kai Rüder und Bettina Hoy.

Das CIC*** ging an Stefano Brecciaroli mit Apollo und einem Endergebnis von 42,5 Minuspunkten. Zweite und Dritte war Piggy French auf Tinkas Time (44,3) und Jakata (46,7). Kai Rüder und Leprince des Bois beendete die Prüfung mit 68,3 Minuspunkten auf Platz 29.

Im CIC**-Feld setzte sich Kitty King durch. Auf Persimmon beendete sie die Prüfung mit 46,1 Minuspunkten. Caroline Smith (GBR) und Para Ti wurden Zweite (50,8) vor Emilie Chandler mit Coopers Law (51,8). Kai Rüder war hier mit Gryffndor am Start gewesen, der eine bessere Platzierung als Rang 33 unter anderem mit 16 Strafpunkten im Springparcours und einer recht ruhigen Geländerunde verspielte.

Bettina Hoy startete mit ihren beiden Pferden Landfranco und Designer in der Advanced Prüfung. Mit 51,5 bzw. 52,1 Minuspunkten belegte sie die Plätze zehn und elf. Der Sieg ging hier nach Frankreich, an Astier Nicolas mit Piaf de Bneville (38,0). Der Weltranglisten-Führende Neuseeländer Andrew Nicholson wurde Nereo und Calico Joe hauchdünn geschlagener Zweiter (38,1) und Dritter (43,0).

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.