Calvin Böckmanns EM-Sieger Askaban B nun unter neuer Reiterin

Calvin Böckmann und Askaban B

Calvin Böckmann und Askaban B (© www.st-georg.de)

Nach sechs Jahren heißt es Abschied nehmen für Calvin Böckmann und Askaban B. Der Ponywallach hat eine neue Reiterin.

Für Calvin Böckmann war 2017 das letzte Jahr im Ponylager. Im kommenden Jahr geht er bei den Junioren an den Start. Und Askaban ist mit seinen 14 Jahren noch viel zu jung und zu fit, um in Rente zu gehen. So wird er im kommenden unter der rheinischen Kaderreiterin Charlotte Fritzen im internationalen Sport zu sehen sein. Für Charlotte ist 2018 das letzte Ponyjahr. Sie kennt Askaban gut. Schließlich ist sie zusammen mit ihm und Calvin 2015 bei den Pony-Europameisterschaften in Malmö am Start gewesen.

Calvin und Askaban feierten damals ihren größten gemeinsamen Erfolg: den EM-Einzeltitel. 2014 war es bereits Bronze gewesen und 2016 gewannen sie Silber. Der Familie Böckmann liegt das Wohl des Erfolgsponys am Herzen. Mutter Simone, die mit den Pferden Bantu und Chicoletto einst selbst im internationalen Sport hoch erfolgreich war, erklärte gegenüber Buschreiter.de: „Askaban hat Calvin in sechs Jahren immer sicher nach Hause gebracht, hat ihn viel gelehrt und die beiden haben sich zusammen hoch gearbeitet. Er ist ein ganz besonderes Pony, dem wir für die ganze Zeit und alle Erfahrungen dankbar sind.“

Das perfekte Lehrpony

Wenn Charlotte Fritzen Ende 2018 dann auch ins Juniorenlager wechselt, wird Askaban einem anderen Nachwuchsreiter den Weg in den internationalen Sport ebnen. Allerdings wollen die Böckmanns ihn auf gar keinen Fall verkaufen: „Wir möchten die Hand darüber haben, was mit ihm passiert. Er soll für immer ein Fünf-Sterne-Zuhause haben!“

Gleichzeitig ist es Simone Böckmann aber auch wichtig, dass Askaban weiterhin im Sport geht: „Ich weiß noch aus meiner aktiven Zeit, wie sehr ich auf solche Möglichkeiten angewiesen war. Ein bißchen was möchte ich dem Sport über das Leasing unseres Spitzenponys zurückgeben.“

Calvins Zukunft im Juniorenlager

Calvin Böckmann hat mit Altair de la Cense ein Pferd im Stall, mit dem er hofft, im Juniorenlager an die Erfolge aus dem Ponylager anknüpfen zu können. Altair de la Cense ist eine siebenjährige Selle Français-Stute v. Jenny de la Cense (einem Galoubet A-Enkel) aus der KWPN-Stute Ninja v. Haarlem. In diesem Jahr ging die Stute ihre ersten Ein-Sterne-Prüfungen, zunächst unter Ben Leuwer und dann mit Calvin.

 

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.