Captain Mark Phillips nicht länger Bundestrainer der belgischen Vielseitigkeitsreiter

Weil die Leistungen der belgischen Championatsreiter im Busch hinter den allgemeinen Erwartungen zurückblieben, haben sie nun einen neuen Trainer. Unter dessen Anleitung sollen sie sich bei den Europameisterschaften doch noch für Olympia 2016 qualifizieren.

Das war nämlich eines der wesentlichen Ziele, mit denen die Belgier zu den Weltreiterspielen in die Normandie gereist waren. Doch es hat nicht sollen sein. Darum wurde nach Rücksprache mit den Reitern im Kader beschlossen, die Zusammenarbeit mit Captain Mark Phillips zu beenden. Sein 2014 auslaufender Vertrag wurde nicht verlängert.

Ein Nachfolger ist bereits gefunden: Marc Rigouts (56). Er hat reichlich Erfahrung, sowohl als Aktiver als auch als Coach. Viermal war er Belgischer Meister, 2012 vertrat er Belgien bei den Olympischen Spielen in London. 1996, 2000 und 2004 hat er die Mannschaften seines Landes bei den Olympischen Spielen in Atlanta, Sydney und Athen betreut. Dasselbe leistete er 1993 und 1994 auch für die niederländischen Teams.

www.equibel.be

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.