CCI2* Arville: Christina Schöniger führt deutsche Top Fünf an

Feature Gelände

Symbolbild (© Schreiner)

Beim internationalen Vielseitigkeitsturnier im belgischen Arville ging es dieses Wochenende wieder in den Busch. In der langen Zwei-Sterne-Prüfung waren die Plätze eins bis fünf fest in deutscher Hand. Den Sieg holte Nachwuchstalent Christina Schöniger.

Erst 19 Jahre ist Christina Schöniger alt, bringt aber bereits jede Menge Erfahrung im Sattel mit. Schon 2014 durfte sie Deutschland mit Napoli bei den Pony-Europameisterschaften in Millstreet vertreten. Inzwischen ist sie auch bei den Großen unterwegs – so wie dieses Wochenende in Arville. Auf Continus, einem zwölfjährigen Wallach v. Contract-Nerv, entschied sie die CCI2*-L-Prüfung für sich.

In der Dressur hatte sich das Paar zunächst mit Platz zwei hinter Eva Terpeluk und Uni’s Black Pearl begnügen müssen. Doch weil letztere im Parcours einen Abwurf hatten, ging die Sieg letztendlich an Christina Schöniger und Continus. Die beiden sammelten insgesamt 27,0 Minuspunkte. Auf Platz zwei schoben sich Gesa Staas und ihre in Finnland gezogene Stute St Stacy (28,2) vor Eva Terpeluk und Uni’s Black Pearl (29,3). Vierte wurde Nike Denker mit der Belissimo-Tochter Mabella (29,7) vor der älteren Schwester der Siegerin, Antje Schöniger mit Belinda (30,7).

Auch die kurze Zwei-Sterne-Prüfung ging an eine deutsche Reiterin: Ann-Catrin Bierlein sicherte sich auf ihrer Holsteiner Stute Qula M den Sieg. Die Junioren-Mannschaftseuropameisterin 2019 konnte ihr Dressurergebnis von 30,1 Zählern ins Ziel bringen. Knapp dahinter landeten mit Tine Magnus auf Champagne Pia Z (30,8) und Lara de Liederkerke-Meier auf Origi (30,9) zwei belgische Reiterinnen. Danach ging es wieder schwarzrotgold weiter: Kristina Weitkamp wurde mit Quinn Vierte (31,1), Juliane Barth belegte mit Baroness III Rang fünf (31,8).

Alle Ergebnisse aus Arville finden Sie hier.