CCI4* Pau: Michael Jung auf dem Weg zum nächsten Sieg

Rocana unter Michael Jung

Rocana unter Michael Jung (© FEI/Holt)

Nach Dressur und Gelände liegt Michael Jung beim CCI4*-Event im französischen Pau in Führung. Mit Rocana steuert er den Sieg an. Viersterne-Debütant Takinou schlägt sich ebenfalls vorbildlich. Die ersten fünf Platzierten liegen weniger als einen Springfehler auseinander.

Mit 43,8 Minuspunkten auf dem Konto, vom vierten Platz nach der Dressur, war Michael Jung mit Rocana ins Gelände der CCI4*-Prüfung gestartet. Die zweifache Kentucky-Siegerin zog unbeirrt über den Kurs und überquerte exakt eine Sekunde über der Bestzeit die Ziellinie. Nun führt die elfjährige Ituango xx-Tochter die Zwischenwertung mit 44,2 Minuspunkten an. „Rocana war wunderbar“, lobte Michael Jung die Stute im Anschluss. „Sie lässt sich so einfach reiten.“ Das Paar trennt nur 1,1 Punkte von Maxime Livio. Der Franzose hat den zwölfjährigen Selle Français Wallach Qalao des Mers gesattelt, mit dem er beim CCI4* in Luhmühlen Zweiter geworden war. Den beiden gelang im Cross eine Punktlandung, damit lieferten sie eine von nur insgesamt zwei fehlerfreien Geländerunden ab und kletterten von Rang sieben nach der Dressur auf Platz zwei nach oben. Livio und Qalao des Mers gehen mit 45,3 Minuspunkten in das abschließende Springen. Auf Platz drei liegt Nicola Wilson (GBR), die mit One Two Many den Geländekurs ohne Hindernisfehler gemeistert und sich lediglich 2,8 Zeitstrafpunkte anrechnen lassen musste (46,4). Jonathan Paget (NZL) und Clifton Signature liegen momentan auf Platz vier (48,0).

FEI

Michael Jung und Takinou (© FEI/FEI)

Michael Jungs Takinou, der wegen eines Infekts nicht mit zu den Olympischen Spielen nach Rio gereist war, absolviert in Pau seinen ersten Start auf Viersterne-Niveau. Mit 39,3 Minuspunkten waren die beiden nach der Dressur in Führung gegangen. Im Gelände ritt Jung nicht das Allerletzte aus dem neunjährigen Anglo-Araber v. Jaguar Mail heraus, am Ende schlugen 8,8 Strafpunkte für Zeitüberschreitung zu Buche – 48,1 Minuspunkte, Rang fünf.

49 Reiter waren insgesamt an den Start gegangen. Neben Maxime Livio gelang nur noch Christopher Burton auf Jamaimo eine Geländerunde in der Zeit. Insgesamt schieden neun Teilnehmer im Gelände aus.

Alle Ergebnisse gibt’s hier.

 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.