CIC3* Marbach: Führung unverändert

Felix Vogg und Onfire

Auch nach Tag zwei der Teilprüfung Dressur CIC3* hat sich an der Spitze der Zwischenwertung nichts verändert. Sara Algotsson-Ostholt führt weiterhin. Die Championatsreiter Dirk Schrade und Peter Thomsen rangieren unter den Top 15. Im Berufsreiterchampionat liegt Felix Vogg an der Spitze.

Im zweiten Teil des Starterfeldes der Dreisterne-Kurzprüfung war kein Paar dabei, das der Schwedin Sara Algotsson-Ostholt ihre Führung nach der Dressur, die sie sich gestern gesichert hatte, abnehmen konnte. Mit der Hannoveraner Stute Reality liegt sie mit 36,3 Minuspunkten weiter auf Platz eins. Auch auf den Plätzen zwei bis vier hat sich nichts getan. Karin Donckers und Fletcha van’t Verahof sind Algotsson-Ostholt dicht auf den Fersen (36,5). Dahinter kommen Frida Andersen (SWE) mit Herta (40,2) und Maxime Livio (FRA) auf Qalao des Mers (43,7). Auf den fünften Platz der Zwischenwertung hat sich Anna-Maria Rieke als beste Deutsche bisher geschoben. Mit ihrer 15-jährigen Prince Thatch xx-Tochter Petite Dame, Spitzname „Pocke“, erhielt sie 44,9 Minuspunkte. Die 32-jährige Wahl-Hamburgerin arbeitet hauptberuflich als Lehrerin in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie. Sie ist Mitglied im B-Kader und hat Petite Dame vierjährig unter den Sattel bekommen. Im letzten Jahr gab das Paar sein Viersterne-Debüt in Pau (FRA) und belegte Rang 16.
Auf Platz fünf und sechs in Marbach liegen der Niederländer Tim Lips und der Schweizer Felix Vogg, die beide ihre Olympiahoffnung für Rio dabei haben. Lips hat den KWPN Wallach Concrex Bayro v. Casantos gesattelt (45,0 Minuspunkte). Felix Vogg sitzt auf seinem Routinier Onfire, dem 14-jährigen Vollblüter aus der Zucht seines Großvaters Roland Perret, Schweizer Olympiareiter 1956. Mit Onfire gewann Felix Vogg 2012 als jüngster Reiter überhaupt den Weltcup. 2013 wurde er Vizechampion der Berufsreiter, denn der 25-jährige Pferdewirt reitet international zwar für die Schweiz, national aber für den deutschen Reitverein Singen. Dieses Jahr könnte aus Silber die Goldmedaille werden. In der Wertung des Berufsreiterchampionats, das im Rahmen des CIC3* ausgetragen wird, dominiert er momentan mit seinem Dressurergebnis (45,2).

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.