Endgültiger Ruhestand für Welt- und Europameister

Opposition Buzz mit Nicola Wilson in Aachen.

(© Julia Rau)

Weltstars gehen auf Abschiedstournee – genau das hat Opposition Buzz der britischen Vielseitigkeitsreiterin Nicola Wilson in diesem Jahr auch getan. Er wurde nur noch in Drei-Sterne-Prüfung vorgestellt, aber auch damit ist jetzt Schluss. Der 17-jährige Mannschaftswelt- und Europameister sowie Team-Zweiter bei den Olympischen Spielen in London genießt ab sofort sein Rentnerleben.

Es war ein Abschied auf Raten: Anfang des Jahres erklärte Nicola Wilson, dass Opposition Buzz keine schweren Vier-Sterne-Prüfungen mehr, sondern stattdessen noch ein paar Drei-Sterne und Advanced-Prüfungen gehen soll. Nicola Wilson sagte damals: „Er würde liebend gerne in Badminton gehen, und er ist fit und gut drauf. Aber er ist ein so besonderes Pferd, das uns so viel gegeben hat. Wir würden es uns nie verzeihen, wenn ihm etwas passieren würde. Er liebt seine Vielseitigkeiten noch immer, besonders das Gelände. Und hoffentlich kann er noch eine Weile spielen und Spaß haben.“

Und neben Spaß hatte der Wallach auch in diesem Jahr Erfolg. Siebenmal platzierte er sich in Drei-Sterne-Prüfungen unter den Top 10. Seinen letzten Wettbewerb, eine „advanced“-Prüfung, beendete er am Wochenende in Allerton Park auf Platz zwei. Die Entscheidung, dass er keine Turniere mehr gehen wird, traf seine Reiterin zusammen mit der Züchterin und Besitzerin von Dodi, so wird er im Stall genannt, Rosemary Search. Er ist immer noch so begeistert. Er würde selber nicht wissen, wann der richtige Zeitpunkt für seinen Rücktritt wäre, deshalb war es unsere Aufgabe diese Entscheidung zu treffen“, so Wilson. Nun habe er noch einige Jahre, um seinen Ruhestand zu genießen.

Opposition Buzz wird weiterhin im Stall von Nicola Wilson bleiben, wo er von seiner Pflegerin versorgt wird. Aber auch als Rentner hat er Aufgaben: er wird Nanny für die jungen Pferde, die erst noch Erfahrung im Gelände sammeln müssen. Ich bin mir sicher, er wird traurig sein, wenn die anderen Pferde aus der Startbox ins Gelände galoppieren, aber er wird immer der König im Stall bleiben.

Quelle

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.