Franca Lüdeke ist erste Deutsche Amateur-Meisterin der Vielseitigkeit

14-23-d0983b-franca-luedeke-ger-parlando_large 2

Franca Lüdeke, hier mit Parlando, ist erste Deutsche Amateur-Meisterin der Vielseitigkeit. (© www.toffi-images.de)

Franca Lüdeke ist erste Deutsche Meisterin der Amateure in der Vielseitigkeit. Ebenfalls in Langenhagen an den Start ging Bettina Hoy.

Die Amateur-Meisterschaften in den olympischen Disziplinen Springen, Dressur und Vielseitigkeit feiern in diesem Jahr Premiere. Den Anfang machten die Vielseitigkeitsreiter im niedersächsischen Langenhangen.

Erste Titelträgerin ist die 27-jährige Franca Lüdeke, die mit Cero Song schon nach Dressur und Springen das Feld mit 46,9 Minuspunkten anführte. Zu der Zeit lag sie noch gleich auf mit der studierten Apothekerin Maya Hayessen. Beide sind aus Juniorenzeiten keine Unbekannten und reiten bis heute erfolgreich in Zwei- und Dreisterneprüfungen. Während Maya Hayessen mit Huaso, der in Langenhagen seine Zweisternepremiere hatte, im Gelände wertvolle Punkte liegen ließ, sicherte sich Franca Lüdeke den Titel mit insgesamt 47,7 Minuspunkten.

Die Silbermedaille ging an den 52-jährigen Landwirt Karsten Jaspers, der mit seinem Hengst Duke’s Delight an den Start ging. Mit 51,8 Minuspunkten kletterte er von Rang vier nach Dressur und Springen auf den Silbermedaillenrang nach dem Gelände. Die 26-jährige Simone Boie sicherte sich mit ihrem zehnjährigen Oldenburger Scotch die Bronzemedaille. Mit ihm wurde die gelernte Industriekauffrau im vergangenen Jahr Rheinische Meisterin und feiert Erfolge im Springen bis zur schweren Klasse und in der Dressur bis zur Klasse M.

Fazit

Philine Ganders-Meyer, Vielseitigkeits-Koordinatorin des DOKR, resümierte: „Es war trotz des teilweise schlechten Wetters eine sehr würdige Deutsche Amateur-Meisterschaft. Mit 17 Teilnehmern lag die Beteiligung zwar noch etwas unter unseren Erwartungen, aber die Resonanz war insgesamt sehr positiv. Ich glaube, dass sich das erst noch herumsprechen muss. Insofern freue ich mich sehr, dass Langenhagen auch im nächsten wieder Gastgeber der Deutschen Amateur-Meisterschaften ist.“

Bettina Hoy spitze im CIC2*

Neben den Meisterschaften gab es auch eine offen ausgeschriebene Abteilung des CIC2*. Einen Start-Ziel-Sieg legte Bettina Hoy in bester Manier hin. Sie hatte ihr EM-Pferd, Seigneur Medicott, mit nach Langenhagen gebracht. 26,6 Minuspunkte reichten mit Abstand für den Sieg vor Julia Mestern, die mit Iwest Grand Prix Zweite wurde, 40,5 Minuspunkte. Dritte wurde die Schwedin Sarah Algotsson-Ostholt mit Wega, 43,7 Minuspunkte.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.