Haras du Pin: Michael Jung und Chipmunk liefern super Dressur

pvh-190828-ec-luhmuehlen-2019-4369-min

Der dreifache Olympiasieger Michael Jung mit Superstar Chipmunk. (© Pauline von Hardenberg)

Das französische Nationalgestüt Haras du Pin ist dieser Tage Schauplatz für ein internationales Vielseitigkeitsturnier. Zwar ist mit Michael Jung im CCI4*-S nur ein einziger deutscher Reiter am Start – der konnte aber in der Dressur schon einmal richtig gut vorlegen.

„Ich war sehr glücklich mit fischerChipmunk. Er war entspannt und ich denke, das war unsere beste Dressur bisher“, freute sich Michael Jung heute nach seinem Ritt. Das Gefühl täuschte nicht: Mit 19,7 Minuspunkten (umgerechnet 80,32 Prozent) setzte sich das Paar vorerst an die Spitze. Schon vor wenigen Wochen hatten der Olympiasieger und sein Contender-Nachkomme Chipmunk bewiesen, dass sie richtig gut in Form sind. Im Strzegom gewann das Paar die Vier-Sterne-Kurzprüfung mit seinem Dressurergebnis.

Mit seinem zweiten Eisen im Feuer, der nun 15-jährigen Rocana, liegt Michael Jung zudem auf Platz vier in der laufenden Wertung. Für ihre Vorstellung im Dressurviereck gab es von den Richtern 26,3 Minuspunkte. Zweiter ist momentan der Neuseeländer Tim Price mit seinem bewährten Wesko (23,3) vor Therese Viklund (SWE) auf der Rheinländer Stute Diabolique (23,5).

Der CCI4*-S wird zugleich als Nationenpreis ausgetragen. Da Michael Jung der einzige deutsche Reiter in dieser Prüfung ist, machen die anderen Nationen diese Entscheidung unter sich aus. Nach der Dressur führen die Gastgeber aus Frankreich vor den Niederländern und dem Team aus Großbritannien.

Die Geländestrecke am Sonntag weist 16 Hindernisse mit insgesamt 31 Sprüngen auf. Sollte der Kurs so bleiben wie geplant, ist die Optimum Time der 3545 Meter-Cross Country-Strecke 6 Minuten, 14 Sekunden. Rocana kennt die Strecke noch von den Weltmeisterschaften 2014. Damals wurde der Kurs zu Füßen des Gestütsschlösschens Haras du Pin rechte Hand geritten. Diesmal geht es links herum. Hier der Plan in der Übersicht.

Haras du Pin 2014

Aktuell läuft in Haras du Pin noch die Dressur für die Drei-Sterne-Prüfung, in der Michael Jung ebenfalls mit zwei Pferden dabei ist. Zum einen wird er den achtjährigen Holsteiner Wild Wave satteln, zum anderen Nachwuchshoffnung Go for S.

Alle Ergebnisse aus Haras du Pin finden Sie hier.

 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.