Horse & Country TV überträgt Vielseitigkeitswochenenden in Kentucky, Marbach und Luhmühlen live

Oliver Townend (GBR) and Cooley Master Class

Oliver Townend und Cooley Master Class, Sieger des CCI5*-L Kentucky 2019. 2021 gibt es zwar keine Zuschauer vor Ort, aber dafür vielleicht viele vor den Bildschirmen! (© Gayle Jenkins)

Kentucky, Marbach und Luhmühlen sind nur drei der Vielseitigkeits-Highlights, die von Horse & Country TV in dieser Saison live übertragen werden. Auf fünf weitere Top-Events aus Großbritannien können sich Busch-Fans ebenfalls freuen.

Los geht es in drei Wochen mit dem Vielseitigkeits-Event in Kentucky, USA, das ja überhaupt nur dank einer erfolgreichen Spendenaktion stattfinden kann. Die hochkarätige Teilnehmerliste für den CCI5*-L ist bereits online, unter anderem dabei ist Anna Siemer mit Butt’s Avondale. Das Paar hatte bei den Europameisterschaften in Luhmühlen 2019 in der Einzelwertung den 13. Rang belegt. Für sie wird es nun nicht nur die Premiere in Kentucky, sondern auch das Debüt auf Fünf-Sterne-Niveau. Auch ein CCI4*-S wird vom 22. bis 25. April ausgetragen.

In einer Pressemitteilung von Horse & Country TV heißt es, dass in Kentucky alle Teildisziplinen der Prüfung übertragen werden. Wer den Livestream verfolgen will, muss eine Mitgliedschaft bei H&C+ haben, dem Streaming-Service von Horse & Country TV.

Die weiteren Termine

• Marbach, 7. bis 9. Mai

• Belsay, Großbritannien, 3. bis 5. Juni

• Bicton, Großbritannien, 10. bis 13. Juni

Luhmühlen, 17. bis 20. Juni

• Barbury, Großbritannien, 8. bis 11. Juli

• Burgham, Großbritannien, 29. Juli bis 1. August

• Gloucestershire (Gatcombe Park), Großbritannien, 6. bis 8. August

Auch aus Marbach und Luhmühlen werden laut Horse & Country TV jeweils Dressur, Gelände und Springen übertragen. Bei den anderen Terminen soll es jeweils mindestens von zwei Tagen Livestreams geben. In jedem Fall aber können die Zuschauer von jeder Hauptprüfung des Events das komplette Gelände live verfolgen.

Alle Übertragungen können weltweit empfangen werden, mit Ausnahme von Kentucky, bei dem Zuschauer aus Nordamerika den Livestream nicht verfolgen können.

H&C Director of Content, Jonathan Rippon sagte: „Wir freuen uns, unserem leidenschaftlichen Vielseitigkeitspublikum nach einer schwierigen Zeit für den Sport ein so starkes Programm bieten zu können. Wir gehen davon aus, dass viele der weltbesten Kombinationen nach einer so langen Zeit der Abwesenheit und angesichts der bevorstehenden Olympischen Spiele in Tokio in voller Stärke vertreten sein werden.“

Mehr Informationen finden Sie unter www.horseandcountry.tv.

 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.