Jonelle Prices Badminton-Siegerin 2018, Classic Moet, von der Startliste 2019 gestrichen

31956680_10155466399753730_5359172282558185472_n

Die Badminton-Sieger 2018: Jonelle Price und Classic Moet. (© Facebook/Badminton Horse Trials)

2018 hatten die Neuseeländerin Jonelle Price und die inzwischen 16-jährige Stute Classic Moet den damals noch als CCI4* ausgeschriebenen Klassiker in Badminton souverän für sich entschieden. Die erste Auflage mit fünf Sternen wird ohne die beiden stattfinden.

Das meldet die zweifache Olympiareiterin auf der Homepage des Teams Price, zu dem sowohl sie als auch ihr international ebenso erfolgreicher Mann Tim gehören, der am Wochenende noch Dritter in Kentucky gewesen war. Jonelle Price erklärt, aufgrund des außergewöhnlich trockenen Frühjahrs hätten sie mit Classic Moets Hufen Probleme gehabt.

Molly, so der Spitzname von Classic Moet, sei ein Pferd, das Matsch liebt. Ein Frühjahr wie dieses, das für die meisten Pferde ideal ist, sei für sie also eher ungeeignet. „Wir machen uns immer darüber lustig, dass alle immer schreiben ,eine winzig kleine Verletzung bedeute den Rückzug vom Start‘, aber Jonelle könnte nicht ehrlicher sein.“ Die Stute werde nun zusammen mit dem Kentucky-Dritten Xavier Faer, der gerade von seinem „USA-Abenteuer“ heimkehrt, eine Pause machen. Danach soll sie auf einen Start in Burghley vorbereitet werden. Dort war sie 2015 Fünfte und 2016 Dritte gewesen.

Das Team Price wird in Badminton dennoch vertreten sein. Tim Price reitet dort seinen Burghley-Sieger Ringwood Sky Boy und Bango.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.