Neue Vielseitigkeitsserie: Bettina Hoy platziert

Seigneur Medicott unter Bettina Hoy

(© Seigneur Medicott unter Bettina Hoy)

In Großbritannien begann am vergangenen Wochenende eine neue Serie in der Vielseitigkeit, die Event Rider Masters (ERM). Bettina Hoy war am Start.

In der Nähe von Manchester, in Chatsworth House, fand der Auftakt der Serie statt, die im Rahmen von Drei-Sterne-Kurzprüfungen ausgetragen wird. Insgesamt gibt es sechs Stationen. Am Ende warten auf den Sieger 350.000 Pfund (ca. 455.000 Euro). Die einzige deutsche Starterin in Chatsworth war Bettina Hoy, die mit dem zehnjährigen Westfalen Wallach Seigneur Medicott und 53,4 Minuspunkten Rang 13 belegte. Auf dem Treppchen standen am Ende der ersten Station drei Franzosen. Mit 45 Minuspunkten siegte Astier Nicolas auf Piaf de Bneville, Sieger des CCI4* in Pau 2015. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Thibaut Vallette und Qing du Briot (45,9 Minuspunkte), sowie Karim Laghouag mit Entebbe de Hus (46,2).

Alle Ergebnisse stehen hier.

Die nächsten ERM-Stationen sind in Braham (9. bis 12. Juni), Barbury (7. bis 10. Juli), Gatcombe Park (5. bis 7. August), Blair Castle (25. bis 28. August) und zum Abschluss in Blenheim (8. bis 11. September).

Alle Informationen gibt es hier.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.