Neuer Termin für Bundesnachwuchschampionat Vielseitigkeit

(© www.toffi-images.de)

Das Bundesnachwuchschampionat Vielseitigkeit zählt für die Nachwuchsreiter im Busch zu den wichtigsten Terminen im Turnierkalender. In diesem Jahr soll es eine Woche später stattfinden als geplant.

Vom 30. Juli bis 1. August 2021 trifft sich der Vielseitigkeitsnachwuchs in Warendorf. Grund für die Terminverschiebung sind die Olympischen Spiele in Tokio. Weil die deutschen Springpferde zunächst ihre Quarantäne in Warendorf absolvieren müssen, wird das Bundesnachwuchschampionat eine Woche nach hinten verschoben.

Das Bundesnachwuchschampionat Vielseitigkeit ist eine kombinierte Prüfung, bestehend aus Dressur, Springen und Geländeritt auf A-Niveau sowie Theorie, Vormustern und einem Fitnesstest für die Reiter. Teilnehmen dürfen junge Talente bis 16 Jahre. Im letzten Jahr gelang Hannover der Doppelsieg, allerdings mussten Fitnesstest und Theorie wegen der Corona-Auflagen ausfallen. „Wir hoffen sehr, in diesem Jahr wieder ein ‚komplettes‘ Bundesnachwuchschampionat in Warendorf zu haben‘“, sagt Fritz Lutter, ehemaliger Bundestrainer der Ponyvielseitigkeitsreiter und neuer Vorsitzender der AG Nachwuchs im DOKR-Vielseitigkeitsausschuss.

Quelle: fn-press

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.