Vielseitigkeit

Luhmühlen: Der Sport in Bildern

Trauer und Betroffenheit haben das Wochenende in Luhmühlen geprägt nach dem tragischen Tod Ben Winters. Auf ausdrücklichen Wunsch der Eltern wurde das Turnier forgesetzt. Darum wollen wir Ihnen die schönsten Bilder nicht vorenthalten.

Andrew Hoy und Tim Price siegen in Luhmühlen

Die beiden Sieger von Luhmühlen kamen aus Übersee, der Neuseeländer Tim Price gewann das Viersterne-CCI auf Wesko, Andrew Hoy (Australien) auf Cheeky Calimbo hieß der Sieger der Dreisterne-Kurzprüfung. Die Deutsche Meisterschaft fiel aus, die Szene stand auch am Sonntag noch unter Schock nach dem tödlichen Unfall von Benjamin Winter.

Aorta-Abriss: Pferd Liberal stirbt in Luhmühlen. Ben Winter schwer gestürzt

Im Cross der Viersterne-Prüfung des CCI**** brach das Pferd Liberal des Briten Tom Crisp zusammen und starb wenig später. Der Tod des 16-jährigen Fuchses stand nicht in Zusammenhang mit einem Hindernis. Der deutsche Kaderreiter Ben Winter stürzte schwer an Sprung 20 und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Weitere Informationen gab es bis zum Nachmittag nicht.
 

Luhmühlen: Lucinda Fredericks und Sandra Auffarth in Führung

Die Australierin Lucinda Fredericks führt nach der Dressur in
der Vier-Sterne-Vielseitigkeit von Luhmühlen vorm Gelände. Hinter ihr sind
Michael Jung und Ingrid Klimke, die beide mit Debütanten in die anspruchsvolle
Prüfung gehen.Im CIC***, gleichzeitig
die Deutsche Meisterschaft, steht Sandra Auffarth mit Opgun Louvo in Front. Und
noch ein Vier-Sterne-Erstling konnte sich aus deutscher Sicht gut in Szene
setzen.

Jonathan Paget peilt die Weltreiterspiele an

Nachdem der Weltreiterverband die Dopingsperre gegen Jonathan Paget und Kevin McNab aufgehoben hat – eine endgültige Entscheidung über den Fall steht allerdings noch aus – will ersterer nun versuchen, sich doch noch für die Weltreiterspiele zu empfehlen.