Renswoude: Doppel-Erfolg für Anna Siemer

18-17-d1226b-anna-siemer-ger-frh-butt-s-avondale-hann_large

Anna Siemer und Butt's Avondale (© Toffi)

Erfolgreiche Tage liegen hinter Anna Siemer, die zum Vielseitigkeitsevent ins niederländische Renswoude gefahren ist. Sie sicherte sich den Sieg sowohl in der kurzen Vier- als auch in der Dreisterneprüfung.

Mit Spitzenpferd Butt’s Avondale ging Anna Siemer in der CCI4*-S-Prüfung an den Start. Im Sattel der Nobre xx-Tochter legte die Pferdewirtschaftsmeisterin einen Start-Ziel-Sieg hin. Zu 27,9 Minuspunkten aus der Dressur kamen auch im Gelände und Springen keine weiteren Punkte hinzu. Zweiter wurde David Doel (GBR) mit Claim Fee (33,1 Minuspunkte) vor Tim Lips aus den Niederlanden auf Eclipse (33,3).

Toller Einstand mit neuem Pferd

Betel’s Bella hatte Anna Siemer in der CCI3*-S gesattelt. Die zehnjährige Mecklenburgerin v. Betel xx hat sie seit Anfang April unter dem Sattel. Vorher ging sie erfolgreich unter Andreas Brandt, der sie 2015 auf Platz acht im Bundeschampionatsfinale geritten und sie bis auf Dreisterne-Niveau gefördert hat. Anna Siemer und Betel’s Bella kamen in der Dressur auf 34,6 Minuspunkte, Platz vier im Zwischenranking. Im Gelände und Springen blieben sie ohne Fehler und siegten so vor Georgie Spence (GBR) auf Cooley Legalend (41,3) und David Doel (GBR) mit Galileo Nieuwmoed (43,9).

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.