Saumur: Christopher Burton vorn, zwei Olympiatickets vergeben

01 – BURTON CHRISTOPHER_POLYSTAR I 01©LES_GARENNES

Christopher Burton und Polystar im abschließenden Parcours auf dem Weg zum Sieg. (© Les Garennes)

Im französischen Saumur war eine CCI4*-L ausgeschrieben. Der Australier Christopher Burton ließ nichts anbrennen und siegte mit Weile.

Im Sattel von Polystar, einem 14-jährigen westfälischen Wallach v. Polytraum, ist Christopher Burton (AUS) in der langen Viersterne-Prüfung in Saumur an den Start gegangen. Eine gute Wahl. Die beiden legten einen Start-Ziel-Sieg hin, der auch mit 6,4 Zeitstrafpunkten im Cross nicht gefährdet war. Endresultat: 31,8 Minuspunkte. Für Christopher Burton war das nach 2012, 2016 und 2018 der vierte Sieg in Saumur. „Ich liebe es, nach Saumur zu kommen, und als ich am Dienstag ankam, hatte ich ein breites Lächeln auf meinen Lippen“, so Christopher Burton. „Das Pferd war ganz besonders heute: Ich kann nicht glauben, dass ich dafür bezahlt werde, solch ein außergewöhnliches Pferd zu reiten. Er ist nun für Tokyo qualifiziert, so dass wir uns nur noch Gedanken machen müssen, wie wir ihn vorbereiten wollen – und loslegen können.“
Auf den Plätzen zwei bis sieben platzierte sich ein französisches Feld, allen voran Jean Lou Bigot auf Utrillo du Halage (36,2) vor Christopher Six mit Totem de Brecey (37,0). Die deutschen Reiter hatten Pech. Marc Dahlkamp schied im Sattel von Lege Artis im abschließenden Springen aus. Jörn Warner traf es gleich doppelt. Mit Castle King schied er im Gelände aus, Vicco Pop zog er vor dem Springen zurück.

Zwei Tickets für „Olympia-Neulinge“

Hinsichtlich der Olympischen Spiele in Tokyo konnten sich die Teams aus China und Thailand in Saumur auf die Schultern klopfen. In der CCI3*-L-Prüfung sicherten sie sich zum ersten Mal überhaupt einen olympischen Team-Startplatz.
Beim parallel stattfindenden Event in Baborowko sicherte sich Polen das Olympia-Ticket. Großbritannien, Irland, Frankreich, Australien und Neuseeland sind schon gesichert. Japan ist als Gastgeber automatisch qualifiziert. Fünf Team-Plätze sind noch zu vergeben, 15 sollen es insgesamt werden. Japan ist als Gastgeber automatisch qualifiziert. Fünf Team-Plätze sind noch zu vergeben, 15 sollen es insgesamt werden.

 

Ouest Image

Olympia-Ticket für das chinesische Team, Alex Hau Tian und Geniro landeten auf Platz zwei im CCI3*-L (© Ouest Image)

Hier gibt’s die Ergebnisse aus Saumur.

 

 

 

 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.