Stockholm: Ingrid Klimke sichert sich mit Team Deutschland die Indoor-Vielseitigkeit

SG171273

Ingrid Klimke und Parmenides lieferten nach ihrem Sieg bei den Stuttgart German Masters 2018 auch in Stockholm die schnellste Runde ab. (© www.stuttgart-german-masters.de)

In Stockholm ging das Duell Ingrid Klimke vs. WM-Siegerin Rosalind Canter gestern in die nächste Runde. Wie schon in Stuttgart, konnte sich die Reitmeisterin im Sattel von Parmenides gegen die Britin durchsetzen – und damit auch entscheidend zum deutschen Mannschaftssieg beitragen.

Traditionell eröffnen die Buschreiter die International Sweden Horse Show in Stockholm mit einer Indoor-Vielseitigkeit. Vor zwei Jahren ging der Sieg schon einmal an Deutschland, 2017 reichte es für Platz drei. Direkt aus Namibia, wo Ingrid Klimke in den letzten Tagen auf einer Pferdesafari war, ging es für die Olympiareiterin ins kalte Schweden. Die Konkurrenz brachte sie dennoch zum Schwitzen – auf ihrem 14-jährigen Trakehner Parmenides gewann sie die Prüfung mit fast fünf Sekunden Vorsprung.

Klimke vs. Canter

Das Nachsehen hatte – wie schon bei den Stuttgart German Masters – die aktuelle Weltmeisterin Rosalind Canter im Sattel von Las Vegas. Platz drei sicherte sich Peter Thomsen auf dem neunjährigen Holsteiner Nobleman. Ebenso wie Ingrid Klimke war er für das deutsche Team am Start. Andreas Ostholt galoppierte mit seiner bewährten Pennsylvania, die inzwischen 18 Jahre alt ist, aber noch immer topfit, auf Rang fünf. Vierter Mannschaftsreiter war der 22-jährige Jan Matthias, der mit Granulin im letzten Jahr bei den Europameisterschaften in Millstreet zum Gold-Team der Jungen Reiter zählte.

Platz zwei in der Mannschaftswertung sicherten sich die Gastgeber aus Schweden, Bronze ging an die Briten rund um Rosalind Canter.

Alle Ergebnisse aus Stockholm finden Sie hier.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.