Weltrangliste Vielseitigkeit: Jung unangefochten die Nummer eins

Michael Jung und Sam

(© Michael Jung und Sam auf dem Weg zum Sieg beim CCI4* in Burghley 2015.)

Zugegeben, so richtig losgegangen ist die Buschsaison ja noch nicht. Aber als unangefochtene Nummer eins in die Olympiasaison zu starten, wie Titelverteidiger Michael Jung, ist sicher ein gutes Omen.

Mit 643 Punkten lässt Michael Jung alle anderen Vielseitigkeitsreiter weit hinter sich. Christopher Burton aus Australien folgt ihm mit 484 Punkten. Der Neuseeländer Tim Price liegt mit 464 Punkten auf Rang drei. Dahinter folgt Michael Jungs Dauerrivale William Fox-Pitt (449, GBR), der nach seiner Verletzung in Lion d’Angers 2015 bislang noch nicht wieder auf einem Turnier gewesen ist – obwohl er auf dem Weg der Besserung ist und kurz vor Weihnachten meldete, schon wieder geritten zu sein. Fünfter ist Shane Rose (441, AUS). Unter den Top Ten kann sich als deutsche Reiterin noch Ingrid Klimke auf dem achten Rang beweisen (428).

Dirk Schrade belegt derzeit den 26. Platz (294) und Sandra Auffarth den 30. Platz (287). Gerade noch in den Top 50 sind Julia Krajewski auf Rang 49 (251) und Peter Thomsen auf Rang 50 (248).

Die Rangliste in der Übersicht finden Sie hier.