Weltreiterspiele 2014: Manager der Disziplinen benannt

Die nächsten Weltreiterspiele, bei denen Pferdesportler aus sieben Sparten um den Weltmeister-Titel kämpfen, stehen für 2014 in der Normandie auf dem Programm. Jetzt hat der Weltreiterverband (FEI) bekannt gegeben, wer verantwortlich sein wird für den reibungslosen Ablauf in den einzelnen Disziplinen.

Springreiten: Frédéric Morand Morand ist der technische Manager des Weltcup-Qualifikationsturniers von Bordeaux.

Dressur bzw. Para-Dressur: Didier Ferrer. Ferrer ist Organisator des CDI***-Turniers von Biarritz sowie der Turniere in Vidauban. Ihm zur Seite gestellt ist ein Spezialist in Sachen Para-Dressur, der in Kürze dem Team beitreten wird.

Vielseitigkeit: Jean-Marc Varillon. Er ist technischer Direktor des CCI**** in Pau.

Fahren: Jean-Pierre Brisou, der das internationale Fahrturnier in Compiègne organisiert.

Distanzreiten: Nicolas Wahlen, Organisator der CEI*/**/***-Ritte in Compiègne.

Voltigieren: Philippe Rossi. Er hat im vergangenen Jahr die Voltigier-Europameisterschaften der Senioren und Junioren in Le Mans organisiert und weir selbiges auch bei den Voltigierweltmeisterschaften in diesem Jahr tun.

Reining: Michèle Pfender. Sie ist seit zehn Jahren als internationale Richterin im Einsatz.

Diese sieben Personen werden unter der Leitung von Sportdirektor Laurent Cellier zusammenarbeiten. Im kommenden Monat treffen sie auf das Nomandie-Team für ein Einführungsseminar, bei dem auch die FEI-Sportdirektoren anwesend sind. 2013 soll das technische Programm für die Alltech FEI World Equestrian Games 2014 stehen.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.