WM junge Dressurpferde: Bundeschampionatspferde spitze, Sieg für Victoria’s Secret

Kiki Beelitz

Lordswood Dancing Diamond unter Anne-Kathrin Pohlmeier beim Bundeschampionat 2015.

Einen Schönheitspreis würde auch das drittplatzierte Pferd nicht gewinnen: Lordswood Dancing Diamond mit Anne-Kathrin Pohlmeier im Sattel, ein Hannoveraner Dancier-Sohn, den Heinrich Ebeling aus einer Wolkenstein II-Mutter gezogen hat, und der sein Namenssuffix seiner britischen Besitzergemeinschaft Whitefield & Stack verdankt. Aber auch er überzeugt, sobald er sich in Bewegung setzt. Das war schon im vergangenen Jahr so, als er die Finalqualifikation beim Bundeschampionat gewann und schlussendlich Zweiter hinter Victoria’s Secret wurde – übrigens seine zweite Silbermedaille beim Bundeschampionat. Wie Victoria’s Secret hat sich auch Lordswood Dancing Diamond sehr positiv entwickelt seit dem Vorjahr. Er hat sichtlich an Muskulatur gewonnen und zeigt sich schon in guter Selbsthaltung. Ein Highlight bei ihm war immer sein Trab: leichtfüßig, kadenziert und elastisch, wenn auch heute in den Verstärkungen nicht immer ganz im Gleichmaß, 8,8. Dieselbe Bewertung gab es auch für das sichere Schreiten bei genügend Vor- und Übertritt. Eine 8,6 gab es für den fleißigen Galopp, bei dem man allerdings ein wenig den Eindruck hatte, dass die Reiterin den Schwarzen nicht ganz so gut vor sich hatte wie noch im Trab. Zusammen mit je einer 9,0 für Durchlässigkeit und Perspektive kam der Rappe auf 88,40 Prozent.


Schreibe einen neuen Kommentar