WM junge Dressurpferde Ermelo: Qualifikation der Fünfjährigen an Secret

Secret-09-17-01-4087

Secret unter Jessica Lynn Andersson, hier als Sieger in der Qualifikation der dreijährigen Hengste beim Bundeschampionat 2017. (© Kiki Beelitz)

Gleich sechs Pferde erhielten heute eine Durchschnittsnote von 9,0 und besser in der Qualifikation der Fünfjährigen bei der WM junge Dressurpferde in Ermelo. Ganz vorne stand ein beliebter deutscher Vererber.

Mit einer durchschnittlichen Bewertung von 9,54 setzte sich der DSP- bzw. Württemberger Hengst Secret v. Sezuan-St. Moritz (Z.: Hubert Vogler) unter seiner Ausbilderin Jessica Lynn Thomas an die Spitze des Feldes.

Der viel beschäftigte Deckhengst des Gestüts W.M. zeigte sich heute mit schönem Seitenbild, weitgehend gleichmäßiger Anlehnung, losgelassen und zufrieden. Vielleicht wünschte man sich auf den gebogenen Linien noch etwas mehr Geschmeidigkeit und auch für einen Fünfjährigen schon etwas mehr beginnende Versammlung im Galopp. Außerdem war der Hengst in den Schlangenlinien im Trab einmal angaloppiert. Aber alles in allem war das ein toller Auftakt des Paares, das vor zwei Jahren Silber beim Reitpferde-Bundeschampionat gewann.

Bei vier Richtern an den Positionen C und E kam der Hengst auf eine 9,9 für den Trab, 9,5 für den Schritt, 9,7 für den Galopp, 8,8 für die Durchlässigkeit und 9,8 für die Perspektive.

Geteilter Platz zwei

Platz zwei teilten sich der einstige westfälische Siegerhengst Valverde v. Vitalis-Ampere (Z.: Reesink Pferde GmbH) und der KWPN-Hengst Johnny Depp v. Bordeaux-Jazz (Z.: Fam. Naber) mit jeweils einer 9,28.

Valverde machte einen matten Eindruck, erhielt im Trab eine 8,9, im Schritt eine 10, im Galopp 8,8, 9,3 für die Durchlässigkeit und 9,4 für die Perspektive.

Bei dem bildschönen Johnny Depp verteilten die Punkte sich auf 9,1 im Trab, 9,7 im Schritt, 9,2 für den Galopp, 8,8 in der Durchlässigkeit und 9,6 für die Perspektive.

Knapp geschlagener Vierter wurde mit 9,26 Sporttest-Sieger Jovian v. Apache-Tango (Z.: E.T. Ten Bosch) unter Andreas Helgstrand. Der KWPN-Hengst erhielt ebenfalls eine 10, nämlich für den Trab, 7,5 gab es im Schritt, 9,8 im Galopp, eine 9,5 für die Durchlässigkeit, ebenso wie für die Perspektive.

Die direkt Qualifizierten

Zwölf Pferde haben sich heute auf direktem Weg für das Finale am Samstag qualifiziert. Drei weitere haben die Chance, übers kleine Finale nachzurücken. Neben den bereits genannten sind sicher gesetzt für Samstag folgende Pferde in der Reihenfolge ihrer heutigen Platzierung:

  • Johnny Be Goode, KWPN v. Dream Boy mit Emmelie Scholtens (9,18),
  • Queenparks Wendy , DWB v. Sezuan mit Andreas Helgstrand (9,14),
  • der einstige KWPN-Siegerhengst Jameson RS2 v. Zack unter Marieke van der Putten (8,9)
  • der Oldenburger Weihegold-Enkel For Gold v. Franziskus mit Stefanie Wolf im Sattel (8,86)
  • der ebenfalls oldenburgisch gezogene Dante’s Hit v. Dante Weltino, vorgestellt von Dorothee Schneider (8,82)
  • der DSP-Hengst Don Vito de Hus v. Don Juan de Hus mit Frankreichs Jessica Michelle Botton (8,78)
  • die Rheinländer Stute Moosbend’s Rockadera v. Rock Forever unter Jill de Ridder (8,58) und
  • der schwedische Warmblut-Hengst Springbank II v. Skovens Rafael mit Severo Jurado Lopez (ESP), der schon manchen Weltmeister für den Stall Helgstrand präsentierte und auf Instagram sagte, er sei über die Note für seinen Fuchs enttäuscht gewesen (8,44).

Alle Ergebnisse finden Sie hier. 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.