53.000 Euro-Fohlen bei der Luhmühlener Fohlenauktion

Einen Rekordpreis meldet die Arbeitsgemeinschaft der Pferdezuchtvereine Lüneburg Nord GbR bei ihrer Jubiläums-Auktion in Luhmühlen: 53.000 Euro für ein Fohlen.

Vor 30 Jahren wurde die AG der Pferdezuchtvereine Lüneburg Nord GbR gegründet. Das Spitzenfohlen zum diesjährigen Jubiläum hätte damals 106.000 Deutsche Mark gekostet.

So viel war Kunden aus der Schweiz das Hengstfohlen Finou de Luxe wert, ein Sohn des For Romance aus einer Mutter v. Hofrat-Compliment, gezogen von Sonja Helmers.

Der Hengstanwärter ist ein Vertreter des Stamms der Sabafiza, aus dem einst auch Dressur-Olympiasieger Gigolo hervorging. Per Telefon wurde geboten.

Ebenfalls teuer: ein Stutfohlen v. Farrell-Sezuan-Calypso II aus der Zucht von Peter Rieckmann, das für 17.000 Euro an Kunden in den Niederlanden verkauft wurde. Das war der zweithöchste Zuschlagspreis.

Von 50 angebotenen Fohlen wurden 46 für gut 7.000 Euro im Durchschnitt verkauft.

Die gesamte Kollektion mit Videos und Preisen finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.