Adelheidsdorf: Cape Calidus bester Springer beim 50-Tage-Test

Bildschirmfoto 2022-11-22 um 18.00.25

(© https://www.neustaedter-gestuete.de/)

Ein Holsteiner Hengst aus dem Haupt- und Landgestüt Neustadt/Dosse avancierte zum besten Springer des 50-Tage-Tests in Adelheidsdorf und ließ dabei zwei 2021er Siegerhengste hinter sich.

Mit einer starken 8,86 schloss Cape Calidus den 50-Tage-Test der Springhengste in Adelheidsdorf als Klassenbester ab. Der dreijährige Holsteiner ist ein Casall-Sohn aus einer Calido-Landgraf-Capitol-Mutter. Die zweite Mutter brachte mit Aloube Z den unter Lars Nieberg S-erfolgreichen und ebenfalls gekörten Aperol. Gezogen wurde Cape Calidus von Jendrik Oldekop in Schönwalde, als Aussteller ist die Stiftung Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt Neustadt/Dosse gelistet.

Cape Calidus muss so etwas wie der Liebling des Adelheidsdorfer Betreuerteams gewesen sein. Sein Interieur wurde mit 9,25 bewertet, Charakter/Temperament mit 9,0 und Leistungsbereitschaft mit 9,5. Der Trab war der Bewertungskommission eine 7,5 wert, der Galopp eine 9,0 und der Schritt 7,0. Von der Bewertungskommission gab es für die Rittigkeit eine 9,0, vom Fremdreiter eine 8,5. Vermögen, Manier und Gesamteindruck waren allesamt „sehr gut“.

NRW-Siegerhengst Classico’s Champion

Den zweitbesten Test legte der Siegerhengst Springen der Westfälischen Hauptkörung 2021 ab, der Westfale Classico’s Champion v. Classico TN-Diamant de Semilly-Cumano aus der Zucht der ZG Zurich und Goldammer. Er steht inzwischen in österreichischem Besitz, ist aber im Rheinland bei Tobias Schult stationiert.

Das gesamte Team kann sich nun über eine 8,63 des Schimmels freuen. Die Einzelnoten: Interieur, Charakter/Temperament, Leistungsbereitschaft jeweils 9,0, Trab 7,0, Galopp 8,5, Schritt 7,0, Rittigkeit Bewertungskommission und Fremdreiter 8,5, Vermögen 9,0, Manier 8,5, Gesamteindruck 9,0.

Noch ein Siegerhengst

Ganz knapp geschlagen geben musste sich mit einer 8,6 der OS-Siegerhengst Corsini. Er war letztes Jahr beim Oldenburger Springpferdezuchtverband mit der Siegerschärpe aus der Halle getrabt. Corsino ist ein Cornet Obolensky-Sohn aus einer Cassini-Contender-Mutter. Gezogen wurde er von Thomas Koch. Besitzer ist inzwischen die Hengsthaltergemeinschaft Schockemöhle und Helgstrand.

Corsinis Wertnoten im einzelnen: Interieur, Charakter/Temperament, Leistungsbereitschaft jeweils 8,5, Trab 6,0, Galopp 8,5, Schritt 7,0, Rittigkeit Bewertungskommission und Fremdreiter 9,0, Vermögen 9,0, Manier und Gesamteindruck je 8,5.

25 Youngster waren angetreten, alle haben den Test beendet. Durchfallen können die Hengste ja inzwischen nicht mehr. Die gesamten Ergebnisse finden Sie hier.