Ankum: Comeback von Secret

Secret-09-17-01-4120

Secret mit Jessica Lynn Andersson, jetzt Thomas, beim Bundeschampionat 2017. (© Kiki Beelitz)

Bei den Turnieren des Ankumer Dressurclubs tauchen regelmäßig lange nicht gesehene oder neue Pferde auf. So auch am vergangenen Wochenende.

Das erste Mal seit 2017 ging einer der in den vergangenen Jahren meist besprochensten Hengste des Landes wieder auf einem Turnier: der Württemberger Secret v. Sezuan-St. Moritz. Unter seiner schwedischen Ausbilderin Jessica Lynn Andersson – die inzwischen mit Nachnamen Thomas heißt und Mutter geworden ist – gewann der jetzt Fünfjährige in Ankum die Dressurpferdeprüfung Klasse A. Secret kam auf eine Gesamtnote von 8,4 nach einer 8,5 für Trab und Gesamteindruck, 8,0 im Schritt und für die Durchlässigkeit sowie 9,0 im Galopp.

Secret war zuletzt beim Bundeschampionat 2017 auf dem Turnier gewesen, als er als Führender in den Fremdreitertest gegangen war, schlussendlich aber die Silbermedaille hinter Finest Selection gewann. Jetzt in Ankum ließ er den sechsjährigen Hannoveraner Floriscount-Sohn Fernando EB unter Thomas Schulze mit Weile (Wertnote hier: 7,8) hinter sich. Rang drei ging an die von Annika Korte vorgestellte fünfjährige Geniale v. Grey Flanell-Sir Donnerhall (7,7).

Alle Ergebnisse aus Ankum finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.