Ankum: Der 1,5 Millionen Euro-Ferrari

Springspitze von PS‘ Liebling

Fotodesign gr. Feldhaus

Teuerstes Springpferd der PSI 2016: Chaconeta v. Chacco Blue (© Fotodesign gr. Feldhaus)

Chacco Blue-Cornet Obolensky lautet die viel versprechende Abstammung des teuersten Springpferdes, Chaconeta. Paul Schockemöhle: „Ihr Vater Chacco-Blue ist mein Lieblingshengst und ihr Mutter-Vater Cornet Obolensky meiner Meinung nach der beste Springhengst der Welt.“ Dass diese Gene halten, was sie versprechen, stellte die sechsjährige Chaconeta dieses Jahr unter anderem mit der Goldmedaille im „Deister-Springpferdechampionat“ unter Beweis. Für 960.000 Euro wird sie Stallgefährtin der 2015er Preisspitze, Stalognia.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.