Ankum: P.S.I. mit Rekorderlösen – mit VIDEOS

P.S.I.-Rekordler Dante

(© Große Feldhaus)

Probleme, ihre Pferde teuer zu verkaufen, hatten Ulli Kasselmann und Paul Schockemöhle, die beiden Macher der Perfomance Sales International (P.S.I.), in ihrer 35-jährigen Geschichte ja noch nie. Aber diese Jubiläumsauktion in Ankum hat alles bisher Dagewesene getoppt.

Bei 2,8 Millionen Euro erhielten russische Käufer den Zuschlag an dem in Australien gezogenen Hannoveraner SPH Dante v. Welfenadel-Dormello, dem teuersten Dressurpferd und zugleich der Preisspitze des Lots (Video). Sein großes Plus laut dem Dressurpferdeverantwortlichen Ulli Kasselmann: „Dante zeigt bereits sechsjährig ein Talent für Passage und Piaffe auf einem Niveau, das viele Pferde in ihrem ganzen Leben nicht erreichen.“
Dantes Mutter wurde als Zweijährige vom Hof Kasselmann nach Australien verkauft. Dort ging sie zunächst im Sport und gewann fünf- und sechsjährig das Championat der jungen Dressurpferde. Außerdem qualifizierte sie sich für die WM der Jungen Dressurpferde. Ihr Sohn steht ihr in nichts nach. Er war vier-, fünf- und sechsjährig Gewinner des australischen Jungpferdechampionats „P.S.I. Dressage and Jumping with the Stars“ und qualifizierte sich 2014 für die Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde in Verden.

Genau eine Million Euro kostete der Bundeschampionats-Dritte bei den dreijährigen Reitpferden dieses Jahres, Quel Filou v. Quaterback-Stedinger (Video). Und auch die Springpferde übersprangen die Millionengrenze. Die achtjährige Toulon-Balou du Rouet-Tochter Toulonia wurde für 1,1 Millionen Euro in die USA zugeschlagen.

Insgesamt sollen die 52 Dressur- und Springpferde im Durchschnitt satte 322.412 Euro grbacht haben.  Es habe sich wieder gezeigt, dass es „einen außergewöhnlichen Markt für außergewöhnliche Pferde“ gibt, erklärte Paul Schockemöhle nach der Auktion. Und sein Kollege Ulli Kasselmann ergänzte: „Die 35. P.S.I. Auktion war ein sensationeller Erfolg mit drei Ausnahmepferden zu Ausnahmepreisen.“

www.psi-auktion.de

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.