Benicio-Sohn Baron von Helgstrand zum Westfalenhof

csm_03_img_5936_f2db6a1b01

Hat quasi das große Los gezogen: Baron v. Benicio,Neuzugang auf dem Gestüt Westfalenhof in Steinhagen. (© www.gestuet-westfalenhof.de)

Einmal Dänemark und zurück – der dreijährige Benicio-Sohn Baron hat eine neue Heimat auf dem Gestüt Westfalenhof in Steinhagen bei Bielefeld gefunden.

Gerade erst hatte der dreijährige Hannoveraner Baron v. Benicio-Sir Donnerhall seine Leistungsprüfung in Dänemark erfolgreich als Dritter abgeschlossen, damals noch für den Stall Andreas Helgstrand. Nun wechselt der Fuchs zum Gestüt Westfalenhof, wo auch sein Großvater Belissimo M inzwischen wirkt. Baron kam bei Albrecht Middelkampf in Menslage zur Welt, wechselte dann aber nach Dänemark, wo er im Frühjahr gekört wurde und seinen Zehn-Tages-Test erfolgreich hinter sich brachte. Bei allen Gelegenheiten glänzte Baron durch Höchstnoten. Inzwischen ist der Fuchs neben Dänemark auch für Oldenburg und alle Süddeutschen Zuchtverbände zugelassen.

Auf dem Gestüt Westfalenhof ist man begeistert von dem Neuzugang: „Lange haben wir gesucht – nun endlich haben wir den gewünschten Stammhalter unseres Belissimo M gefunden. Und was für Einen! Baron überzeugt mit seinen sportlich modernen Typwerten aber sobald er sich in Bewegung setzt, begeistert und verzaubert er jeden Betrachter.“