BuCha 2017: Tierschutzpreise, bester Azubi und ausgezeichnete Züchter

Finest Selection-09-17-01-8568

Quasi "um die Ecke" vom DOKR, nämlich in Tecklenburg bei Heinz-Hermann Leismann, kam der Oldenburger Bundeschampion Finest Selection zur Welt. Sein Züchter wurde nun vom BMEL ausgezeichnet. (© Kiki Beelitz)

Im Rahmen der Bundeschampionate wurden einmal mehr nicht nur vierbeinige Talente gesichtet, sondern auch Reiter, die sich durch besondere Fairness im Umgang mit dem Pferd auszeichnen. Auch der erfolgreichste Auszubildende sowie die Züchter der erfolgreichsten Reitpferde- und -ponyhengste bzw. -stuten wurden geehrt.

Zum vierten Mal wurde der BMEL (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft) Tierschutzpreis vergeben, in diesem Jahr erstmals auch an Fahrsportler. Prämiert wird besonders der faire Umgang und das pferdegerechte Reiten bzw. Fahren während der Veranstaltung. In diesem Jahr durften folgende Teilnehmer diese besondere Ehrung entgegennehmen:

  • Jana Bertels (Spelle), dreijährige Reitpony-Stuten und -Wallache
  • Danica Duen (Bad Oeynhausen), dreijährige Reitpony-Hengste
  • Christiane Seelig (Lienen), vierjährige Reitpony-Stuten und -Wallache
  • Nazila Natasha Lotz (Rodenäs), vierjährige Reitpony-Hengste
  • Andrea Krehenwinkel (Neuenkirchen), dreijährige Reitpferde-Stuten und -Wallache
  • Jessica Lynn Andersson (Wettringen), dreijährige Reitpferde-Hengste
  • Tessa Frank (Bad Zwischenahn), vierjährige Reitpferde-Stuten und -Wallache
  • Kay Pawlowska (Radeburg), vierjährige Reitpferde-Hengste
  • Michelle Lachmann (Voerde), fünfjährige Springponys
  • Sönke Fallenberg (Ennigerloh), sechsjährige Springponys
  • Andreas Kreuzer (Herford), fünfjährige Springpferde
  • Marie Ligges (Ascheberg), sechsjährige Springpferde
  • Jana Lehmkuhl (Voerde), fünfjährige Dressurponys
  • Julia Rohmann (Marl), sechsjährige Dressurponys
  • Kira Wulferding (Wildeshausen), fünfjährige Dressurpferde
  • Annabel Frenzen (Krefeld), sechsjährige Dressurpferde
  • Anja Schöniger (Lengenfeld), Vielseitigkeitsponys
  • Isabel Mengeler (Hamminkeln), fünfjährige Vielseitigkeitspferde
  • Libussa Lübbeke (Wingst), sechsjährige Vielseitigkeitspferde
  • Christian Koller (Warendorf), vier- und fünfjährige Fahrpferde
  • Klaus Seifert (Kesselsdorf), sechs- und siebenjährige Fahrpferde

Danica Duen, Annabel Frenzen, Anja Schöninger und Christiane Seelig waren auch schon im vergangenen Jahr Preisträgerinnen.

Ausgezeichneter Azubi

Der Schweizer Reto Weishaupt hat den J.J.Darboven Trainee Cup gewonnen und wurde als bester Auszubildender des Turniers geehrt. Der 18-Jährige ist Lehrling bei der Zuchtgemeinschaft Wassing-Schumann in Ahaus. Er erhielt 1000 Euro und darf nun eine Woche bei Holger Wulschner in Groß Viegeln trainieren. Darauf freue er sich sehr, sagte Weishaupt. Und auch die 1000 Euro sind schon verplant: Damit macht er seinen Führerschein. Großen Anteil an dem Erfolg hat der westfälische Hengst Quendolin, Sohn des jüngst verstobenen Quipeggio aus einer Mutter v. Barring (Z.: Franz Schulte Ameling). Die beiden belegten Rang 13 im Finale beim Bundeschampionat der fünfjährigen Springpferde.

Geehrte Züchter

„Schaufenster der Pferdezucht“ nennt sich das Bundeschampionat. Im Mittelpunkt stehen damit nicht nur die Pferde, sondern vor allem auch deren Züchter. Denn ohne ihre Arbeit und vor allem Leidenschaft wäre der Pferdesport nicht dort, wo er jetzt ist. Das wird bei den Bundeschampionaten gewürdigt. Die erfolgreichsten Reitpferde- und Reitponyzüchter erhalten einen Sonderehrenpreis in Form einer Silbermedaille vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Überreicht wurde der Preis in diesem Jahr von der Parlamentarischen Staatssekretärin Dr. Maria Flachsbarth und Ministerialrat Prof. Dr. Dieter Schweizer. Es kommen für die Ehrung nur zuchtfähige Pferde in Betracht, also Hengste und Stuten, aber keine Wallache. Begründet wird dies damit, dass es sich um einen Zuchtpreis handelt. Geehrt wurden die folgenden Züchterinnen und Züchter:

In der Kategorie „Züchter des erfolgreichsten vierjährigen, in ein Zuchtbuch eingetragenen und leistungsgeprüften Reitpferdehengstes“ wurde Christine Miesner (Scheeßel) für den Hannoveraner Bundeschampion Devonport v. Dancier – Ravallo geehrt. In Warendorf wurde der Hengst von Rieke Schnieder vorgestellt.

Als „bester dreijähriger, in ein Zuchtbuch eingetragener und leistungsgeprüfter Reitpferdehengst“ wurde Heinz-Hermann Leismann ausgezeichnet. Er ist Züchter des Oldenburger Bundeschampions Finest Selection  v. Follow me – Lauries Crusador xx (Reiter: Lukas Fischer).

In der Kategorie „Züchter der erfolgreichsten vierjährigen, in ein Zuchtbuch eingetragenen und leistungsgeprüften Reitpferdestute“ ging der BMEL-Preis an Paul Wendeln aus Garrel, Züchter der Oldenburger Bundeschampionesse Candy v. Sir Donnerhall I – Fürst Heinrich. Vorgestellt wurde sie von Hermann Gerdes.

Die Auszeichnung in der Kategorie „beste dreijährige, in ein Zuchtbuch eingetragene Reitpferdestute“ ging an Axel Windeler aus Verden. Es ist Züchter der Hannoveraner Stute Borgia (v. Benetton Dream – Westernhagen), die sich unter dem Sattel von Ulrike Hatzl den Vizetitel in ihrer Altersklasse sicherte.

Als „Züchter des besten vierjährigen, in ein Zuchtbuch eingetragenen Reitponyhengstes“ zeichnete das BMEL Isabel Mense (Blomberg) aus. Sie ist nicht nur Züchterin, sondern auch Reiterin des beim Zuchtverband für deutsche Pferde (ZfdP) registrierten Doppelpunkt (v. Del Estero AT – FS Don’t Worry) und belegte mit ihm im Finale Platz sieben.

Weiterhin ausgezeichnet wurde Danica Duen (Bad Oeynhausen) als Züchterin und Reiterin des Bundeschampions Cosmo Royal v. Cosmopolitan D – Casino Royal K in der Kategorie „bester dreijähriger, in ein Zuchtbuch eingetragener Reitponyhengst“.

Bernhard Deitert (Schöppingen) ist der Züchter der „besten vierjährigen, in ein Zuchtbuch eingetragenen Reitponystute“: Dancing Daylight, eine in Westfalen gezogene Tochter des Dreidimensional AT aus einer Mutter von Dressman I. Sie wurde Bundeschampionesse unter Christiane Seelig.

Posthum wurde der im vergangenen Jahr leider verstorbene Heinz Baumanns aus Issum als Züchter von New Magic v. FS Numero Uno – Voyager für die „beste dreijährige Reitponystute“ ausgezeichnet. Vorgestellt wurde New Magic von Patricia Gehre.

 

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.