Celler Dressurhengst Lissaro verkauft

Lissaro beim Bundeschampionat mit Claudia Rüscher

Lissaro beim Bundeschampionat mit Claudia Rüscher (© www.sportfotos-lafrentz.de)

Der seit 2012 für das Landgestüt Celle in Adelheidsdorf stationierte Hannoveraner Hengst Lissaro hat ein neues Zuhause.

Der Lissabon-Sohn aus einer Matcho AA-Mutter gehörte dem belgischen Gestüt van de Helle. Daher kannte man ihn im Sport auch unter dem Namen Lissaro van de Helle. Edith de Reys und Paul Mais, denen das Gestüt van de Helle gehört, haben Lissaro 2012 dem Landgestüt Celle anvertraut. Bis dahin hatte der Hengst zahlreiche Erfolge. Unter anderem war er drei-, vier- und fünfjährig Bundeschampion. Danach stand er kurzfristig bei Edward Gal, ging dann aber wieder zurück nach Deutschland, wo der Celler Hauptsattelmeister Wolfhard Witte sich des Hengstes annahm. Unter ihm gelangte Lissaro zu alter Blüte und hatte Erfolge bis zuletzt auch Intermédiaire II.

Nun hat die Familie Pistner aus Bad Homburg den Hengst erworben. Ob, wie und wo er weiterhin decken soll, steht allerdings noch nicht fest.

Facebook

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.