Classical Sales Warendorf: Ein Monet für 150.000 Euro

Spitzenpferd Monet

Die Premiere der Classical Sales Warendorf, der
Dressurpferdeauktion, die sich mit pferdefreundlicher Reiterei und Haltung der
Verkaufskandidaten einen Namen machen will, verlief höchst erfolgreich. 150.000
Euro kostete das Spitzenpferd, ein sechsjähriger Oldenburger v. Royal
Diamond-Plaisir d’Amour namens Monet. 

Alle Pferde wurden ihrem jeweiligen Alter entsprechend gearbeitet und durften sich über täglichen Auslauf auf Weide oder Paddock freuen. Am Auktionstag selber brauchten sie sich nicht nach dem Motto je höher das Vorderbein, desto besser der Preis abzustrampeln. Sie wurden im Schritt an der Hand im Auktionsring geführt. Und brachten trotzdem Geld ein: 19 Reitpferde und zwei Deutsche Reitponys wurden für durchschnittlich 41.150 Euro verkauft. Neben Monet sprengte ein weiterer, bereits weit geförderter Nachwuchsdressurstar die 100.000-Euro-Marke: der siebenjährige Hannoveraner Karajan v. Falkenstern-Wanderbursch. Er wechselte für 120.000 Euro den Besitzer. 

Fazit: Gelungenes Debüt einer Auktion, deren Konzept Schule machen sollte. 

Alle Infos auch unter: www.csw-auktion.de.