Damon Hill im Frischsameneinsatz, Sohn Damon’s Classic wirbt in Stadl Paura

Jil-Marielle Becks und Damon Hill bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt im Rahmen der EQUITANA 2015. (© EQUITANA/Schupp)

Neuigkeiten von Mannschaftsweltmeister Damon Hill. Der Hengst ist nun im Frischsameneinsatz. Was dabei herauskommen kann, konnte man vergangenes Wochenende beim CDI Stadl Paura sehen.

„Damon Hill geht es gut, er ist frisch und munter, geritten wird er derzeit aber noch nicht wieder“, erklärte Mitbesitzerin Melanie Becks gegenüber St.GEORG. Der Hengst hatte sich verletzt und ist nun wieder so fit, dass er decken kann. „Alles weitere werden wir dann sehen“, sagt Becks. „Hauptsache, ihm geht es gut! Das ist das wichtigste für uns.“ Damon Hill wird nun wieder regelmäßig abgesamt.

Damon’s Classic in Österreich siegreich

Eines der erfolgreichen Kinder des Donnerhall-Rubinstein-Sohnes ist der nun siebenjährige Damon’s Classic. Er ist der Vollbruder zu dem gekörten Daley Thompson. Beide stammen aus der Lauribella v. Lauries Crusador xx-Bolero. Zusammen waren die beiden im vergangenen Jahr bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferden in Ermelo am Start, Daley Thompson bei den Sieben- und Damon’s Classic bei den Sechsjährigen. Damals gingen beide Pferde noch unter Heiner Schiergen. Damon’s Classic wurde zwar „nur“ Zehnter, war aber trotzdem ein Pferd, das positiv auffiel. Schiergen selbst sagte damals, der Wallach sei nur wenig gegangen und daher noch sehr unerfahren. Zu dem Zeitpunkt stand er schon in österreichischem Besitz. Im Anschluss an das Turnier in Ermelo verließ er Deutschland und ging ins benachbarte Alpenland. Dort wird er inzwischen von Belinda Weinbauer geritten.

Das Paar war am Wochenende beim CDI Stadl Paura am Start. In der Einlaufprüfung musste Damon’s Classic sich noch mit Rang vier zufrieden geben. Aber in der entscheidenden internationalen Aufgabe für die Siebenjährigen schlug er zu: 79,54 Prozent und damit ziemlich genau zwei Prozent mehr als der Gewinner der Einlaufprüfung, der Oldenburger Silky Moves v. Starnberg. Er war übrigens ebenfalls 2016 in Ermelo am Start, für Tschechien.

Toffi

Heiner Schiergen und Damon’s Classic bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde 2016 in Ermelo.