Der Tipp für Trakehnerfans ohne eigene Zuchtstute: die Trakehner Pachtstutenbörse

Hubertus Schmidt und Imperio auf dem Weg zum Grand Prix-Sieg in Aachen 2016.

Werbeträger für Trakehner Leistungspferde: Hubertus Schmidts Imperio. (© von Korff)

Sie würden am liebsten Ihren eigenen Imperio züchten, haben aber keine Zuchtstute? Oder aber Sie besitzen eine Stute, haben aber keine Kapazitäten, sich um die Zucht zu kümmern? Dann hilft Ihnen die Trakehner Pachtstutenbörse.

In der Bundesweiten Trakehner Pachtstutenbörse gibt es zwei bieten Stutenbesitzer ohne (aktuelle) Zuchtambitionen potenzielle zukünftige Mütter an. Wer Zuchtambitionen hat, aber nicht die geeignete Stute im Stall, kann hier fündig werden. Manche Besitzer verpachten ihre Stuten zur Übernahme, andere wollen sie im eigenen Stall behalten.

Im März 2017 ist die Trakehner Pachtstutenbörse live gegangen. Was etwas zaghaft begann, hat sich rasch zu einem Erfolgsmodell entwickelt. Das Angebot ist für Pächter und Verpächter kostenlos. Alle Infos zu dem Projekt und den angebotenen Stuten finden Sie unter www.trakehner-rlp.com/pachtstutenboerse.

Die Pachtstutenbörse auf dem Trakehner Hengstmarkt

Am kommenden Wochenende stehen die Holstenhallen in Neumünster, Schleswig-Holstein, ganz im Zeichen der Trakehner. Das alljährliche Herbst-Highlight, der Trakehner Hengstmarkt, steht vor der Tür. Teil des Programms: die Vorstellung der Bundesweiten Trakehner Pachtstutenbörse am 20. Oktober um 12.15 Uhr in Halle 5. Dort wird noch einmal ganz genau erläutert, was es mit dem Projekt auf sich hat.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.


Schreibe einen neuen Kommentar