Deutsches Fohlenchampionat Lienen: Champions von Zoom, Quantensprung und u.a. Goldberg

104_Hengstfohlen_v_Zoom-Don_Romantic_Lienen_18__TBE8134

Deutscher Fohlenchampion 2018 in LIenen v. Zoom-Don Romantic (© Tanja Becker/Equitaris)

Deutschlands beste Fohlen und beste (Zucht-) Stuten küren, das ist das Anliegen des Deutschen Fohlenchampionats in Lienen. In diesem Jahr standen Nachkommen von Zoom, Quantensprung, Dallas, Balou du Rouet und im Zuchtstutenchampionat Goldberg auf Position eins.

Goldenes Wochenende für Familie Schwierking aus Barver. Während Tochter Kenya in Fontainebleau bei der Europameisterschaft der Children in die Medaillenränge ritt, konnte ihr Vater auch noch vierbeinige Nachzucht vom Feinsten präsentieren: Arndt Schwierking ist der Züchter des Deutschen Fohlenchampions der Hengstfohlen. Sein Zoom-Sohn aus der Delilah v. Don Romantic-Sandro Hit wurde in Lienen beim Deutschen Fohlenchampionat zum Sieger ernannt. Der Rappe stammt aus der Oldenburger Waldhexe-Familie und setzte sich mit 102,6 Zählern vor ein springmäßig gezogenes, bewegungsstarkes Hannoveraner Hengstfohlen v. Balou du Rouet-Lissaro (Z.: Heinz Sprenger u. Simone Kossel, 100,8). Der Champion erhielt von zwei der drei Richter in der Bewegung die Idealnote 10,0. Dritter wurde ein gleichfalls westfälisch registriertes Hengstfohlen v. Danone-Fidertanz.

Deutschlands bestes Stutfohlen des Jahrgangs 2018 ist eine Quantensprung-Tochter und wurde auf dem Zuchthof Vogtei aus einer Quaterback-Mutter gezogen. Dieses Fohlen ist ein Westfale wie die beiden folgend platzierten Fohlen auch. Es wurde mit 102,6 Punkten bewertet. Platz zwei ging an eine Franziskus-Dimension-Tochter (102,1), die exakt einen Zähler vor einem Stutfohlen v. Santo Domingo-De Niro (101,1) rangierte. Franziskus, mittlerweile unter Ingrid Klimke im Grand Prix Sport erfolgreich, war als Fohlen selbst einmal in Lienen als Champion ausgezeichnet worden.

Unter der Überschrift „Goldfever-Ring“ werden in Lienen alle Springfohlen unabhängig von ihrem Geschlecht rangiert. Der Reservesieger der Hengstfohlen v. Balou du Rouet landete hier ex aequo auf Platz eins mit einem Stutfohlen v. Dallas-Concetto. Platz drei ging an ein Hengstfohlen aus einer Cola-Mutter, das den ehemals unter Ludger Beerbaum international erfolgreichen Zinedine zum Vater hat.

Stuten: Goldberg-Tochter Gloria wird Championesse in Lienen

Auch die Stuten konkurrieren in Lienen alljährlich um den Bundestitel. In diesem Jahr konnte sich das Gestüt Gut Neuenhof freuen. Aus ihrem Besitz stammte die Siegerin, die bei Hartmut Ahmann gezogene Gloria v. Goldberg-Rock Forever.

Tanja Becker/Equitaris

Deutsche Zuchtstutenschampionesse 2018: Gloria v. Goldberg (© Tanja Becker/Equitaris)

Sie kam auf 163 Punkte und verwies die Trakehner Stute Belle Fleur v. Millennium-Le Rouge (Z.: Horst Ebert) auf Platz zwei. Dritte wurde Emilie Louise MT v. Escolar-De Niro (Z. Klaus Große-Lembeck). Sie hatte das Gestüt Vorwerk, Familie Max-Theurer (deswegen der Namenszusatz „MT“) nach Lienen geschickt.

Ergebnisse finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.