Dr. Ulf Möller und Sandro Hit sagen „Tschüss“

Dr. Ulf Möller mit Sandro Hit und Tochter Lena Victoria auf Mr. Ed

(© Kiki Beelitz)

Gemeinsam mit Dr. Ulf Möller, bis dato einer der Stammbereiter der Schockemöhle-Hengste, verabschiedet sich auch Sandro Hit von der öffentlichen Bühne – zumindest unter dem Sattel.

„13 Jahre Hengstschau sind einfach genug“, erklärte Möller. Während der inzwischen 18-jährige Sandro Hit sich den Züchtern demnächst nur noch an der Hand zeigt, will Möller sich ganz aus dem Hengstschau- und Turniergeschehen zurückziehen. Er sieht seine Zukunft hinter den Kulissen als Coach für seine Frau Eva und die Kinder. Möller machte Sandro Hit 1999 zum Bundeschampion und Weltmeister.

Von Uli Kasselmann und Paul Schockemöhle erhielt Möller im Rahmen der Vechtaer Hengstschau ein besonderes Dankeschön auf vier Beinen – von dem allerdings in erster Linie seine zehnjährige Tochter Lena Victoria profitiert. In Zukunft wird das championatserfahrene Springpony Mr. Ed ihr zeigen wo es langgeht im Parcours.