Familie Bachls Vingino zum Masters-Hengst 2021 gekürt

Vingino_masters-hengst_schroeder2

DSP Masters Hengst 2021: Vingino v. Voltaire von der Hengststation Bachl, hier unter Emma Bachl. (© DSP/Björn Schröder)

Nachdem die Stuttgart German Masters nun schon zum zweiten Mal in Folge aufgrund der Pandemie abgesagt werden musste, wurde die Ehrung des DSP Masters-Hengstes 2021 nach München verlegt. Die DSP-Hengsttage boten auch einen würdigen Rahmen, diesmal für Vingino.

Eigentlich sind die German Masters, das Weltcup-Turnier in der Stuttgarter Schleyer-Halle, die große Bühne, bei der die AG der Süddeutschen Pferdezuchtverbände und die AG der Hengsthalter des Deutschen Sportpferdes (DSP) den Masters-Hengst des Jahres küren. Seit 2009 werden damit Vererber gewürdigt, die sich selbst sportlich besonders hervortun bzw. hervorgetan haben und die auf einer Station im DSP-Einzugsgebiet zu beziehen sind.

Die Wahl für den Masters-Hengst 2021 fiel auf den KWPN-Hengst Vingino, der auf der Station Bachl im bayerischen Postmünster stationiert ist. Schon das Pedigree des Schimmels vereint das Who is Who der Springpferdezucht: Voltaire-Cassini-Quidam de Revel-Landgraf, basierend auf dem Holsteiner Stutenstamm 474a.

Diesen Vorschusslorbeeren wurde der 2002 geborene Schimmel sportlich mehr als gerecht. Er ging hoch erfolgreich unter der Niederländerin Nathalie van der Mai, der Belgierin Annelies Vorsselmans, dem Ägypter Abdel Said und Hengsthalter Tobi Bachl selbst beispielsweise in den Großen Preisen beim CSIO5* Mannheim ebenso wie beim CHIO im niederländischen Rotterdam, beim CSI im belgischen Lanaken und bei verschiedenen Stationen der Riders Tour.

Davon, dass er seine Talente weitervererbt zeugen zahlreiche internationale Springpferde, die ihren Vater zur Nummer eins der Springhengste im Ranking der Datenbank Horsetelex gemacht haben. Hervorzuheben sind beispielsweise Cavallia/Laura Kraut (USA), Davino/Ben Schröder (NED), HH Gigis Girl/McLain Ward (USA) und D‘Arnita/Molly Ashe (USA). Außerdem stellte er zahlreiche hochdekorierte Youngster und begehrte Fohlen bei DSP-Auktionen.

Bei der Ehrung im Rahmen der DSP-Hengsttage in München-Riem wurde Vingino von Emma Bachl vorgestellt, der nächsten Generation in dem Familienunternehmen, die im vergangenen Jahr Deutsche Meisterin der Children wurde. Der Schimmel mag bereits 20 Jahre alt sein. Aber davon zeugte nur sein schneeweißes Fell. Ansonsten präsentierte er sich frisch wie eh und je, als er unter dem Applaus der wenigen zugelassenen Zuschauer auf seine Ehrenrunde ging.

Zu seinen Vorgängern als Masters-Hengste zählen übrigens Dobels Cento, Magnus Romeo, Colorit, Embassy II, Con Spirit, Don Diamond, Unee BB, Imperio, Fahrenheit GT und DSP Belantis.