Fritz Fleischmann ab 2020 bei „den Süddeutschen“

csm_fleischmann_fritz_ok_7473ca081e

Fritz Fleischmann (© Olav Krenz)

Erst im März hatte der gebürtige Osnabrücker Fritz Fleischmann den Süden verlassen, um beim Westfälischen Pferdestammbuch als Vermarktungsleiter anzuheuern. Nun geht er zurück zur Süddeutschen Pferdezuchtverbände Vermarktungs GmbH.

Die Pferdeszene im Süden ist vertrautes Terrain für Fritz Fleischmann. Vier Jahre lang war er als Verkaufsleiter in Baden-Württemberg im Einsatz, ehe er am 1. März nach Münster-Handorf ging. Nun kehrt er zurück in den Süden. Ab 1. Januar 2020 ist der 39-Jährige Vermarktungsleiter der Süddeutschen Pferdezuchtverbände GmbH. Seine Feuertaufe steht dann unmittelbar bevor, wenn vom 22. bis 25. Januar die Hauptkörung des Deutschen Sportpferdes in München-Riem mit anschließender Auktions ins Haus steht.

Fritz Fleischmann hat sich sein Goldenes Reitabzeichen im Dressursattel verdient. Bei Reitmeister Hubertus Schmidt wurde er seinerzeit zum Pferdewirt ausgebildet, sattelte dann aber noch ein BWL-Studium oben drauf, um sich dann dem kaufmännischen Teil des Pferdegeschäfts zu widmen. Darüber hinaus war er als Auktionsreiter tätig, leitete die Auktion beim Marbacher Wochenende usw. Und schon während seiner Zeit beim Pferdezuchtverband Baden-Württemberg war er immer auch in die Auktionen der Süddeutschen involviert. Von daher weiß er, was nun auf ihn zukommt.

www.deutsches-sportpferd.de

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.