Führungswechsel bei den Süddeutschen

Bald Geschäftsführer der Süddeutschen Pferdezuchtverbände: Thomas Münch

Ein
halbes Jahr Einarbeitungszeit hat er, dann wird es ernst: Der 27-jährige Thomas
Münch wird am 1. Oktober 2010 Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft
Süddeutscher Pferdezuchtverbände.

Große Projekte in Sachen Zucht ist Münch gewohnt, sein vorheriger Arbeitgeber Paul Schockemöhle ist bekanntlich auch keiner, der kleckert … In Lewitz hatte Münch die Leitung einer Deckstelle sowie die Koordination von diversen Reitern und über 100 Pferden unter sich. Die Voraussetzungen für seinen neuen Job spiegeln sich in der Ausbildung von Münch, der selbst in Springprüfungen bis zur Klasse M erfolgreich gewesen ist, wider: Bachelor-Abschluss Agarwissenschaft an der Uni Hohenheim, Master-Abschluss Equine Science an der Uni Göttingen, viel praktische Erfahrung rund ums Pferd. Berührungsängste kennt er nicht: Das ist eine Herausforderung, der ich mich mit großer Freude stelle. Bei der Arbeitsgemeinschaft der Süddeutschen Verbände muss man das Rad auch nicht neu erfinden vielleicht kann ich aber dazu beitragen, dass es sich noch etwas schneller dreht, so Münch.

Mehr Infos über die Süddeutschen Pferdezuchtverbände: www.suedpferde.de