Hannoveraner Verband mit neuem Zuchtleiter

Hannoveraner Verband-Dieta-Denkmal

(© www.st-georg.de)

Uli Hahne tritt die Nachfolge von Dr. Werner Schade als Zuchtleiter des Hannoveraner Verbands an.

Am Montag, 24. Juni, hat der Vorstand des Hannoveraner Verbands getagt. Wichtiger Punkt auf der Tagesordnung: die Nachfolgeregelung von Dr. Werner Schade.

Nun hat man Uli Hahne auserkoren, künftig die Linie des Verbandes zu bestimmen. Hahne war bereits seit 2006 stellvertretender Zuchtleiter und seit 2001 Stutbuchführer. Wie der Verband berichtet, hat Hahne „die Aufgaben der Zuchtleitung in den vergangenen Jahren bereits maßgeblich getragen“.

„Die Berufung eines neuen Zuchtleiters ist ein weiterer Mosaikstein auf dem Weg in die Zukunft. Wir freuen uns Uli Hahne für dieses Amt gewonnen zu haben. Er kennt den Verband, seine Strukturen und sein Umfeld wie kaum ein anderer. Niemand spricht ihm seine fachliche Kompetenz für diese Aufgabe ab und ich glaube auch, dass er menschlich dazu in der Lage ist uns in der derzeitigen Situation voranzubringen“, kommentiert der erste Vorsitzende des Verbandes Hans-Henning von der Decken diese Entscheidung.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.